Montag, 29. Juni 2015

Rezension zu "Herzklopfen und kalte Füße"

Rezension zu 

„Herzklopfen und kalte Füße“ 

von Frieda Lamberti

 

Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 24.03.2015 
Aktuelle Ausgabe : 24.03.2015 
Verlag : Amazon Publishing 
ISBN: 9781503944039 
Flexibler Einband 192 Seiten 


Inhalt:
An einem Tag voller Pleiten, Pech und Pannen trifft die 27-jährige Produktdesignerin Rebecca Wagner unverhofft auf den Womanizer Veit Peterson. Nach ihrem ersten Eindruck steht fest, dass sie ihn nicht ausstehen kann. Arbeitslos und völlig abgebrannt zieht Becca aus dem Schwarzwald für eine Festanstellung nach Hamburg, um erst dort zu erfahren, dass sie fortan genau für diesen Mann tätig ist. Schnell muss sie sich eingestehen, dass Veit nicht nur ein toller Chef, sondern auch ihr lang ersehnter Traummann ist. Dumm nur, dass er beabsichtigt, eine andere Frau zu heiraten. Becca bleiben nur wenige Wochen, ihn von seinen Hochzeitsabsichten abzubringen.

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist angenehm leicht, flüssig zu lesen und spritzig. Durch die lockere und humorvolle Art konnte ich sehr gut und leicht in die Geschichte starten und direkt abtauchen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.
Becca hat mir als Protagonistin gut gefallen. Sie war mir sehr sympathisch. Sie ist nicht auf den Mund gefallen, vorlaut, frech und sagt offen ihre Meinung. Das finde ich klasse. Ihre Schlagfertigkeit hat für viele Schmunzler bei mir gesorgt.
Der einzige Kritikpunkt ist die Kürze des Buches.  Die Liebesgeschichte zwischen Becca und Veit entwickelt sich zu schnell.
Vor allem am Schluss ging es mir einfach zu rasant, so dass ich das Buch nicht ganz zufrieden zuklappen konnte. Ein paar mehr Seiten hätten der Geschichte - und meinem Leserherz - gut getan.

Alles in allem eine wundervolle romantische Geschichte zum Abschalten und Genießen. Ich hatte viel Spaß beim Lesen.
Ich habe genau das bekommen, was ich erwartete und der Klapptext versprochen hat: Eine romantische, turbulente, spritzige und humorvolle Liebesgeschichte mit Mißverständnissen und Wirrungen und viel Raum zum schmunzeln und grinsen, der einem aber trotzdem zu Herzen geht.

Fazit:
Eine leichte, erfrischende, spritzige und humorvolle Liebesgeschichte, die mir angenehme Lesestunden bereitet hat.
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen