Dienstag, 14. Juli 2015

Rezension zu "Glut des Vergessens (Into the Dusk 3)"


Rezension zu 

„Glut des Vergessens“ 

von Ela van de Maan

Cover: bookshouse.de



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.05.2015 
Aktuelle Ausgabe : 08.05.2015 
Verlag : bookshouse ready-steady-go 
ISBN: 9789963528707 
E-Buch Text 173 Seiten 
Sprache: Deutsch



Inhalt:
Normalerweise macht Kunstexpertin Victoria Bellstein einen großen Bogen um Vampire. Als sie jedoch einem Freund ihres Chefs den Gefallen tut, ein Kunstwerk zu begutachten, kommt sie gerade dieser von ihr gemiedenen Spezies einen Schritt zu nah. Ohne es geplant zu haben, findet sie sich plötzlich in der Aufklärung eines Rätsels gefangen, das den unwiderstehlichen, aber wenig gesprächigen Wikinger-Vampir Kylan Ingvarsson umgibt.

(Quellenangabe: bookshouse.de )

Meine Meinung:
Dies ist der 3. Teil der "Into the Dusk"-Reihe, der jedoch auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. Die Bücher sind in sich abgeschlossen.

Der Schreibstil ist verständlich, locker, leicht und flüssig, sehr angenehm, eingängig und schnell zu lesen. Dadurch wird der Einstieg in die Geschichte enorm erleichtert. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht,die Geschichte um Victoria und Kylan zu lesen.

Die Geschichte beginnt gleich rasant und temporeich. Diese Spannung bleibt bis zum Ende erhalten. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, war gefesselt bis zum Schluss.

Kylan und Victoria waren mir sehr sympathisch. Der lebensmüde Vampir war ohne Victoria ja völlig aufgeschmissen. Ich konnte ihn deutlich vor mir sehen: Groß, stark, sexy und wortkarg. Vicky, das genaue Gegenteil. Sie ist furchtlos und impulsiv und ich konnte manchmal nur den Kopf schütteln. Trotz der Anziehung hält sie ihn auf Abstand, denn sie mag keine Vampire. Auch sie umgibt ein Geheimnis, das sie nicht lüften will. Ich musste oft schmunzeln, die beiden haben mich so manches Mal zur Weißglut getrieben und ich hätte sie gerne mal geschüttelt.

Eine Geschichte, die alles hat, was für mich einen guten Roman ausmacht.


Fazit:
Eine rasante, actionreiche, romantische und spannende Geschichte vor einer herrlichen Kulisse. Absolute Leseempfehlung.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen