Sonntag, 30. August 2015

Rezension zu „Breathe - Jax und Sadie“

Rezension zu 

„Breathe - Jax und Sadie“ 

von Abbi Glines


Cover: Piper


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.04.2015 
Aktuelle Ausgabe : 13.04.2015 
Verlag : Piper 
ISBN: 9783492306942 
Flexibler Einband 336 Seiten 
Sprache: Deutsch



Inhalt:
Sadie White wird ihre Sommerferien nicht am Strand von Sea Breeze verbringen, sondern als Hausangestellte einer wohlhabenden Familie. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem Rockstar so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen.

Meine Meinung:
Der leichte, lockere, frische und eingängige Schreibstil hat mir den Einsieig sehr erleichtert. Ich war direkt mitten im Geschehen drin. Schon nach wenigen Seiten hatte sie  mich vollkommen in ihren Bann gezogen. Der Roman lässt sich schnell und leicht lesen und ist dabei richtig fesselnd. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, ich konnte den Reader nicht aus der Hand legen.
Die wechselnde Perspektive hat mir sehr gut gefallen. So hat der Leser gute EInblicke in die Gedanken und Gefühlswelt beider Protagonisten.

Die Protagonisten mochte ich von Anfang an sehr.
Sadie tat mir richtig leid. Mit ihrer Mutter hatte sie es nicht leicht. Sie war hier eindeutig die Vernünftigere und Erwachsene  und nicht ihre Mutter, wie es eigentlich sein sollte. Dabei war sie noch so herrlich naiv, unschuldig und weltfremd. Das genaue Gegenteil von ihrer Mutter.
Jax ist ein richtiger Traumtyp, cool und süß. Ein Kerl zum Träumen und ins Schwärmen kommen.
Auch Marcus hat mein Herz erobert. Er ist ein toller Freund, auf den Sadie immer zählen kann. Ich hoffe, dass er über diese Liebe hinwegkommt und sein Glück bald findet. 

Natürlich war die Geschichte sehr klischeehaft, kitschig und vorhersehbar, trotzdem hat es mir einfach nur Spaß gemacht, diese leichte Lektüre an einem heißen Sommerabend zu lesen. Von einem kitschigen Liebesroamn erwarte ich ein Happy End, ein paar Irrungen und Wirrungen und genau das habe ich bekommen. Eine moderne Cinderella-Geschichte zum Träumen.
Meine Erwartungen wurden vollkommen erfüllt. Ein schöner, schnulziger, romantsicher Liebesroman zum Abschalten und Eintauchen. Er hat mir schöne Lesestunden beschert und mich eine zeitlang alles rundherum vergessen lassen.

Dies ist der erste Teil der "Sea Breeze"-Reihe. Die Geschichte ist aber in sich abgeschlossen. Der nächste Teil widmet sich Marcus.

Fazit:
Trotz aller Vorhersehbarkeit war es eine leichte und wundervolle Liesegeschichte für laue Sommernächte, zum Abschalten und Eintauchen. Genau das, was ich von einem schönen Liebesroman erwarte. Absolute Leseempfehlung für alle, die gerne kitschige Liebesschnuzlen lesen.

★★★★★

Kommentare:

  1. Hallo Christine,

    mir hat der erste Teil der Sea Breeze Serie auch ganz gut gefallen. Allerdings fand ich die darauffolgenden Geschichten definitiv besser, bin mal gespannt, was du sagst :-)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Desiree,
    dann bin ich mal gespannt. Ich kenne bisher nur Teil 1, aber die restlichen Teile werden definitiv noch folgen. "Rush of Love" steht auch auf meiner Wunschliste und nachdem ich nun deine Rezi gelesen habe, werde ich es mir wohl zu meinem Geburtstag gönnen :-)
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen