Samstag, 29. August 2015

Rezension zu „Küss mich zum letzten Mal: Kurzgeschichte (Küss mich... Serie 2)“

Rezension zu 

„Küss mich zum letzten Mal: Kurzgeschichte (Küss mich... Serie 2)“ 

von Charlotte Cole





Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.08.2015 
Aktuelle Ausgabe : 07.08.2015 
Verlag : 
ISBN: B0124R9B1A 
E-Buch Text 55 Seiten 
Sprache: Deutsch


Inhalt:
Adele ist zwanzig Jahre alt, als sie die Liebe ihres Lebens trifft: Rouven. Der junge Geiger steht am Beginn einer glänzenden Karriere, und die beiden verbringen einen magischen Sommer gemeinsam. Sie planen ihren Zukunft, können ohneeinander nicht sein... Doch Adeles Vater hat andere Pläne, und ein unerwartetes Angebot zwingt sie zur schwersten Entscheidung ihres Lebens.

Meine Meinung:
Die Kurzgeschichte "Küss mich zum letzten Mal" ist der 2. Band der "Küss mich..."-Reihe, die allerdings auch unabhängig von Band 1 gelesen werden kann, da die Geschichten in sich abgeschlossen sind. Sie erzählt die Ereignisse, die Jahrzehnte vor "Küss mich im Sommerregen" Adeles Leben für immer verändert haben. Ich persönlich würde aber die Bücher in der angedachten Reihenfolge lesen.

Die Geschichte liest sich wieder wunderbar locker und leicht. Der Schreibstil ist einfach herrlich angenehm, locker und gefühlvoll. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, ich habe sie in einem Stück regelrecht verschlungen.
Charlotte Cole ist es wieder einmal gelungen, viel Gefühl und Emotionen in die Geschichte zu legen. Trotz der Kürze konnte ich mich gut in die Charaktere hineinverstezen, mit Adele fühlen, lieben, hoffen und trauern, mit Jake leiden. Und genau das liebe ich so sehr an den Büchern von der Autorin. Diese ganze emotionale Bandbreite wird nicht nur angesprochen, nein, ich erlebe sie vollkommen mit.

Adele mochte ich von Anfang sehr gerne. Sie tat mir ja ein bisschen leid. Ihr Vater wollte sie unbedingt verheiraten.
Jake ist schon ein toller Kerl. Ich mochte ihn sehr gerne. Man spürte von Anfang an, dass ihm viel an Adele liegt. Aber sie schien es nicht zu merken. Er tat mir deshalb ein bisschen leid. Ich muss gestehen, Jake ist mir sehr ans Herz gewachsen, er ist meine Nummer 1. Er liebt Adele aus vollem Herzen und tut alles für sie.
Rouven, der Musiker, der nicht in die Vorstellung von Adeles Vater passt. Er tauchte in Adeles Leben auf, die erste Begegnung - es knisterte gewaltig zwischen den beiden. Am Anfang war er mir nicht so geheuer, seine Absichten waren mir nicht klar. Doch auch er hat mich überzeugt. Adele wollte alles für ihn aufgeben, doch dann schlug das Schicksal zu...

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, aber sie hätte etwas länger sein können, doch das haben Kurzgeschichten leider so an sich. Eine Geschichte, in die man einfach abtauchen und träumen kann. Leider musste ich viel zu früh wieder in der Realität auftauchen. Ich freue mich, auf die Fortsetzung.

Ein klassisches Happy End hätte ich zwar vorgezogen, da ich nun einmal der Happy-End-Typ bin, aber so hat es sich trotzdem richtig angefühlt und es war einfach realistischer.


Fazit:
Eine wunderbar gefühlvolle und bewegende Kurzgeschichte fürs Herz, mit liebenswerten Charakteren, die mich trotz der Kürze voll gepackt hat. Absolute Leseempfehlung. 

★★★★★

5 von 5 Sternen 



Meine Rezension zu Teil 1 findet ihr hier:  "Küss mich im Sommerregen" (Küss mich... Serie 1)

Zu meinem Interview mit der Autorin Charlotte Cole gehts hier entlang: Interview 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen