Montag, 7. September 2015

Rezension zu „Sternendiamant: Die Legende des Juwelenkönigs“

Rezension zu 

„Sternendiamant: Die Legende des Juwelenkönigs“ 

von Sarah Lilian Waldherr

 

Cover: Oetinger34



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.07.2015 
Aktuelle Ausgabe : 01.07.2015 
Verlag : Oetinger34 
ISBN: 9783959279406 
E-Buch Text 415 Seiten


Inhalt:
Plötzlich magisch! Was ist nur mit Fana los? Auf einmal hickst sie Schmetterlinge und verwandelt sich in ein leibhaftiges Ferkel. Denn Fana ist kein Mensch, sondern ein magischer Aurion, dessen Zauberkräfte sich nun zeigen. Und das ist längst nicht das Einzige, das ihr Leben durcheinanderwirbelt. Welche Geheimnisse birgt das schwebende Schulschiff Simalia? Und was hat es mit dem mysteriösen Juwelenkönig auf sich? Bevor Fana sichs versieht, findet sie sich im Strudel alter Legenden wieder, die enger mit ihr verbunden sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Das fantastische Debüt von Sarah Lilian Waldherr - voller Humor, Magie und irrwitziger Verwicklungen.

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist sehr angenehm leicht und locker, sehr einfach und schnell zu lesen. Dadurch wurde mir der Einstieg in die Geschichte sehr erleichtert. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Die Geschichte hat sich so toll lesen lassen un dmich in ihren Bann gezogen, dass ich mich einfach nicht losreißen konnte und immer weiterlesen musste.
Durch den lebendigen und bildhaften Schreibstil konnte ich mir alles wunderbar vorstellen. Nach und nach sind wir mit Fana in die fantastische und magische Welt eingetaucht.

Die Figuren waren sehr lebendig, facettenreich und authentisch gezeichnet.
Fana war mir direkt sympathisch und ist mir sehr ans Herz gewachsen. Sie ist ein vielseitiger Charakter mit positiven udn negativen Eigenschaften. Es hat mir viel Spaß gemacht gemeinsam mit ihr die magischen welt und ihre Fähigkeiten zu entdekcen und das Geheimnis ihrer Herkunft und des geheimnisvollen Juwelkönigs zu lösen.
Ivy ist ihre beste Freundin. Ihr Verhalten war allerdings teilweise unter aller Kanone. Mir ihr wurde ich bis zum Schluss nicht richtig warm
Kian mochte ich dagegen sehr. Er ist nicht so, wie es zuerst den Anschein hatte.
Auch die vielen Nebencharaktere überzeugten durchweg.

Die Handlung ist von Anfang an fesselnd, spannend, geheimnisvoll und entführt den Leser in eine völlig neue Welt. Eine Geschichte über Magie, Freunschaft, Geheimnisse und Abenteuer.
Das Ende hat mich überrascht. Es ist zwar abgeschlossen, hält aber genug offene Fragen für den nächsten Teil bereit.

Fazit:
Ein sehr unterhaltsamer und spannender Reihenauftakt, der mich fesseln konnte und den Leser in eine fanatstische, geheimnisvolle und neue Welt entführt. Leseempfehlung!


 ★★★★

4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen