Dienstag, 13. Oktober 2015

Rezension zu „Together Forever - Total verliebt“



Rezension zu
„Together Forever - Total verliebt“
von Monica Murphy


Cover: Heyne


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.04.2015
Aktuelle Ausgabe : 14.04.2015
Verlag : Heyne                
ISBN: 9783453418530
Flexibler Einband 256 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:
Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer!

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist sehr lebendig, angenehm, frisch, locker und leicht zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Man wird direkt mitten ins Geschehen katapultiert.

Durch die Perspektivwechsel erhält die Geschichte eine besondere emotionale Tiefe. Der Leser hat direkten Einblick in die Gedanken und die Gefühlswelt von Fable und Drew. Die Gefühle werden sehr authentisch und lebendig beschreiben, so dass ich gleich einen tiefen Einblick in beide Protagonisten werfen konnte und sie mir dadurch unheimlich nah wirkten. Ich konnte sie beide gut verstehen, ihre Gedanken, Gefühle und Aktionen nachvollziehen, mit ihnen fühlen und erleben.

Die Figuren - auch die Nebencharaktere - handeln alle durchweg authentisch, nachvollziehbar und real, wirken sehr lebendig. Das hat es mir unter anderem auch so leichtgemacht in die Welt von Drew und Fable einzutauchen.

Die Handlung schreitet rasch voran, eine gewisse Grundspannung ist dadurch  von Beginn an gegeben, die sich bis zum Schluss - und darüber hinaus - hält. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich immer wissen wollte, wie die Handlung weiter voranschreitet.
Einiges war für mich zwar vorhersehbar, die Geheimnisse und Wendungen berechenbar, aber das hat mich nicht weiter gestört. Es hat mir trotzdem viel Spaß bereitet, die aufkeimende Liebe der beiden zu verfolgen, mit ihnen zu leben, zu hoffen und zu leiden.


Ich bin gespannt auf die Fortsetzungen, wie die Geschichte der beiden weitergeht, welche Probleme die Vergangenheit aufwirft und ob sie einen gemeinsamen Weg finden. 

Fazit:
Die Geschichte von Drew und Fable konnte mich trotz der Vorhersehbarkeit von der ersten Seite an packen. Ich habe mit den beiden gelitten, gehofft, gebangt und geliebt. Leseempfehlung!

★★★★☆
  4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen