Montag, 25. Juli 2016

Rezension zu „Beautiful Sacrifice“ von Jamie McGuire




 
Rezension zu
„Beautiful Sacrifice“
von Jamie McGuire




Cover: Piper




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.05.2016
Aktuelle Ausgabe : 02.05.2016
Verlag : Piper
ISBN: 9783492309455
Flexibler Einband 448 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Jeden Tag nach ihrer Schicht im Bucksaw Café steckt Falyn Fairchild einen Teil ihrer Einnahmen in eine Schuhschachtel in einem geheimen Versteck. Sie spart auf ein Ticket nach Eakins, Illinois, den Ort ihrer Sehnsucht. Als jedoch eines Tages Taylor Maddox das Café betritt, ahnt sie: Dieser Mann wird alles durcheinanderbringen. Taylor wickelt alle um den Finger, er hält seine Versprechen nicht und sieht umwerfend gut aus. Doch Falyn denkt überhaupt nicht daran, sich von ihm erobern zu lassen. Für einen Maddox-Bruder allerdings ist eine Abfuhr die größte Herausforderung ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, erfrischend, lebendig, flüssig und lässt sich angenehm und schnell lesen.

Der Autorin ist es auch hier wieder gelungen, die Gefühle direkt zum Leser zu transportieren. Das mag ich so sehr an ihren Büchern, dass ich immer das Gefühl habe, alles hautnah zu erleben. Dadurch war ich direkt mitten in der Geschichte drin. Der Einstieg ist mir deshalb sehr leicht gefallen. Die Autorin besticht durch ihren überaus emotionalen Schreibstil.

Die Seiten sind nur so dahingeflogen, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen.

Im Grunde ist das Buch alleine lesbar, denn die Haupthandlung - die Geschichte von Taylor und Faylin- ist in sich abgeschlossen. Es gibt allerdings Handlungsstränge, die sich durch die ganze Reihe ziehen. Wen das nicht stört, der sollte sich nicht davon abhalten lassen und die Bücher auch ohne Vorkenntnisse lesen.

Es führt alles immer wieder zu Travis und Abby zurück. Ihre Geschichte, die Hintergrundhandlung mit dem FBI, alles läuft immer wieder zusammen, man erfährt von Mal zu Mal mehr und sie laufen scheinbar auf ein Ziel hinaus. Die Geschichten der Maddox-Brüder und ihrer Freundinnen landen zu einem Zeitpunkt immer wieder bei der 2. Hochzeit der beiden. Diese Idee finde ich auch sehr schön. Vor allem, da es immer Zeitpunkte gibt, in denen man mehr wusste, als die Protagonistin.

Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet, sie handeln ihrer Persönlichkeit entsprechend verständlich und nachvollziehbar und sind sehr unterschiedlich gezeichnet - was nicht bedeutet, das sich immer mit ihrem Handeln einverstanden war, gerne hätte ich manchmal selbst eingegriffen und ihnen einen Schubs in die richtige Richtung gegeben. Auch durch die verschiedenen Nebenfiguren kam sehr viel Farbe und Abwechslung in die Geschichte.

Die Maddox-Brüder haben ja alle ihre Vorzüge und sind nicht zu verachten, sie sind alles unheimlich sexy und würden für die richtige Frau alles tun. Auch Taylor mochte ich sehr, auch wenn er es mir nicht immer leicht gemacht hat. Er ist hartnäckig und kämpft um Faylin, lässt nicht locker. Sie macht es ihm auch nicht gerade leicht, ist sehr von der Vergangenheit beeinflusst. Es fällt ihr unheimlich schwer, sich auf ihn und ein gemeinsames Leben einzulassen. Es gibt Fortschritte, auf die gleich wieder 10 Schritte zurück folgen und die die Beziehung der beiden zu einer absoluten Achterbahnfahrt machen. Mehr möchte ich hier allerdings nicht verraten.

Die Geschichte hat mich von Anfang gefesselt und gepackt. Sie ist spannend und gefühlvoll, interessant und romantisch, aber auch tragisch, dramatisch und traurig. Diese Gefühlsvielfalt macht die Bücher von Jamie NcGuire zu etwas ganz Besonderem. Es gab immer wieder Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Aber auch Momente, die mir aus dem Vorgänger bekannt vorkamen, in denen es Klick machte und in denen sich Situationen plötzlich selbst erklärten oder in einem anderen Blickpunkt standen. Dies hat mich allerdings nicht gestört, im Gegenteil. Es hat mir wirklich gefallen.

Fazit:

Eine emotionale, spannende, tragische, dramatische und doch erfrischende Liebesgeschichte, die gefesselt und mir eine schöne Lesezeit beschert hat. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
  5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen