Sonntag, 7. August 2016

Rezension zu „Lauter Kröten und kein Kuss in Sicht“ von Noa Kropac





Rezension zu
„Lauter Kröten und kein Kuss in Sicht“
von Noa Kropac, Kerstin Kropac




Cover: Arena




Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.01.2016
Aktuelle Ausgabe : 01.01.2016
Verlag : Arena
ISBN: 9783401601762
Fester Einband 224 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Lisa ist mit ihren Nerven am Ende. Seit Monaten ist sie unglücklich in Finn verknallt und ihre beste Freundin Viktoria himmelt vergeblich Max an. Die beiden Jungs sind leider absolut ahnungslos und wollen sie einfach nicht bemerken. Ein „Traumprinz-Plan“ muss her! Lisa ist sicher: Wer sich einen Prinzen angeln will, muss sich wie eine Prinzessin verhalten. Doch nach peinlichen Episoden mit matschigen Schneewittchen-Äpfeln, amoklaufenden Hunden und ausgelatschten Ugg-Boots ist klar: Lisa braucht dringend einen Plan B!

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist altersgerecht, aber nicht zu einfach, dabei sehr anschaulich, lebendig und amüsant. Locker und leicht zu lesen, die Seiten sind nur so dahingeflogen. Genau richtig für die Zielgruppe.

Sehr gut haben mir die Listen gefallen, die jedes Kapitel überschreiben. Eine schöne Idee, die mir das ein oder andere Schmunzeln ins Gesicht gezaubert hat.

In dem Buch dreht sich allerdings nicht alles nur um Jungs und wie man das Herz selbiger erobert. Auch das Thema Freundschaft und Umwelt wird groß geschrieben. Besonders gut hat mir gefallen, dass Märchen hier eine ganz große Rolle spielen. Mit Hilfe der bekanntesten Märchen versucht Lisa ihrem großen Schwarm eine "Liebesfalle" zu stellen. Dies geschieht auf sehr amüsante und unterhaltsame Art und Weise. Ich musste oft schmunzeln und lachen bei den Ideen, die Lisa in den Kopf geschossen sind und die sie zur Ausführung gebracht hat. Die Märchentaktik war wirklich sehr interessant und humorvoll, aber ob sie am Ende zum Ziel führt und Lisa ihren Märchenprinz erobern kann, sollt ihr selbst herausfinden.

Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, sehr lebendig und unterschiedlich. Von militanten Umweltschützern über maulwurfjagende Kämpferinnen und chaotische junge Mädchen ist alles vertreten.
Lias und Tori sind tolle Charaktere, beste Freundinnen, die füreinander einstehen und immer aufeinander zählen können. Da können Lisas Ideen noch so verrückt sein, Tori ist immer mit dabei.

Ein wirklich schönes und amüsantes Buch für junge Mädchen, das mir eine unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Das Buch wandert direkt ins Bücherregal meiner Tochter, damit sie es auch bald lesen kann.

Fazit:

Ein schönes, witziges, amüsantes und charmantes Buch für junge Mädchen, das mit seiner märchenhafter Note besticht.

 
★★★★★
  5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen