Dienstag, 30. August 2016

Rezension zu „Zweimal mitten ins Herz: A Greenwater Hill Love Story“ von Sarah Saxx





Rezension zu
„Zweimal mitten ins Herz: A Greenwater Hill Love Story“
von Sarah Saxx







Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 28.08.2016
Aktuelle Ausgabe : 28.08.2016
Verlag :
ISBN: B01L7XYS1U
E-Buch Text 161 Seiten










Inhalt:

Hazel ist fassungslos und zutiefst verletzt, als ihre große Liebe Luca ihr seinen Seitensprung gesteht. Da hilft es auch nicht, dass er ihn zutiefst bereut – sie braucht Abstand. Kurzerhand zieht Hazel aus ihrer Heimat weg und nimmt einen Job als Masseurin im neuen Wooden Spa Hotel in Greenwater Hill an. Als sie dort den sympathischen Polizisten Dean trifft, der sich gleich mehrmals als Retter in der Not erweist, vergisst sie zum ersten Mal ihren Trennungsschmerz. Wird es Dean gelingen, ihre Wunden zu heilen? Doch auch Luca setzt alles daran, seinen Fehler wiedergutzumachen.

Meine Meinung:

Dies ist der dritte Teil der „Greenwater Hill Love Stories“. Die Geschichte von Hazel, Dean und Luca ist jedoch in sich abgeschlossen und kann ohne Kenntnis des Vorgängerbandes gelesen werden.

Der Schreibstil ist super schnell zu lesen, sehr flüssig, einfach und irgendwie locker und flockig, so dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Der Einstieg ist mir enorm leicht gefallen. Ich war direkt mittendrin in der Geschichte und in Greenwater Hill. Die Seiten sind regelrecht dahingeflogen, ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen.

Die drei verschiedenen Erzählperspektiven haben mir sehr gut gefallen. Dadurch konnte ich gut in die Gedankenwelt von Hazel, Dean und Luca eintauchen.

Die Figuren waren liebevoll und lebendig gezeichnet.
Ich muss gestehen, das sich mit Luca nichts anfangen konnte. Er war so gar nicht mein Typ, ich konnte sein Verhalten nicht verstehen. Mein Herz hat eindeutig für Dean geschlagen.
Auch Hazel mochte ich sehr gerne. Ich habe mit ihr gefühlt, konnte ihre Zerrissenheit spüren und nachempfinden.


Die Gefühle spielen hier wieder eine ganz große Rolle, die auch sehr gut zum Leser transportiert wurden.   

Es hat mir sehr viel Freude bereitet, erneut in das Städtchen zurückzukehren und seine Bewohner wieder zutreffen. Greenwater Hill ist eine Stadt mit liebenswerten Charakteren.  
Das Setting gefällt mir unheimlich gut, es macht einfach Spaß, wieder dort zu sein. Ich hoffe es gelingt den Bewohnern, die Stadt attraktiver zu gestalten, mehr Einwohner anzulocken und sie zu erhalten.
Greenwater Hill ist sehr lebendig und bildhaft dargestellt, so dass ich es deutlich vor mir sehen konnte.
Es ist einfach ein wundervolles, charmantes Städtchen, eine tolle Kulisse für diese lesenswerte Romanreihe, die mich verzaubert hat.


Die Handlung war sehr natürlich und glaubwürdig dargestellt, sehr real und nachvollziehbar. Eine Geschichte, wie sie überall passieren könnte, mit Personen wie du und ich.
Die Handlung war sehr gefühlvoll, aber auch spannend und dramatisch.
Das Ende war zwar vorhersehbar, aber dies hat meinem Lesevergnügen aber keinen Abbruch getan. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert und gehofft, dass sie sich anders entscheiden würde. Das Ende war dennoch passend und aus Hazels Sicht nachvollziehbar. Es hat mich zwar nicht ganz zufrieden zurückgelassen, aber es lässt mich dennoch voller Spannung auf den nächsten Teil warten.


Die Liebesgeschichte von Hazel hat mich gut unterhalten und mir eine schöne Lesezeit beschert.

Fazit:

Eine schöne, emotionale Liebesgeschichte mit dramatischen Momenten, die sich vor einen charmanten Kulisse abspielt, die mich gut unterhalten du mir eine schöne Lesezeit beschert hat. Leseempfehlung.

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen