Freitag, 9. September 2016

Rezension zu „The Club – Love“ von Lauren Rowe





Rezension zu
„The Club – Love“
von Lauren Rowe



Cover: Piper



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.08.2016
Aktuelle Ausgabe : 01.08.2016
Verlag : Piper
ISBN: 9783492060431
Flexibler Einband 368 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Sarah und Jonas müssen zusammenhalten, wenn sie den Club besiegen wollen! Sarah hat nur knapp überlebt. Nachdem ihre Wunden verheilt sind, beschließt sie zusammen mit Jonas, den Club endgültig zu Fall zu bringen. Nichts darf jemals wieder zwischen ihnen stehen. Deshalb folgen sie der Spur nach Las Vegas, wo ein riskantes Spiel beginnt, bei dem Sarah und Jonas einander vollkommen vertrauen müssen, wenn sie das kriminelle Netzwerk ein für alle Mal zerschlagen wollen. Doch dann stellt sich heraus, dass die Machenschaften des Clubs noch viel tiefer reichen, als sie je ahnen konnten.

Meine Meinung:

"Love" ist der dritte Teil einer Trilogie plus ein finaler Extra-Band über die mitreißende und leidenschaftliche Liebesgeschichte zwischen Jonas und Sarah.

Das Cover ist grandios. Es gefällt mir unheimlich gut.

Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht, erfrischend, offen und unverblümt. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

Ich muss gestehen, dass ich zuerst auf Grund des Klapptextes eine andere Vorstellung von dieser Reihe hatte. Ich habe einen leichten erotischen Roman  über zwei Personen, die sich in einem Datingportal kennen und lieben lernen, erwartet. Hinter der Geschichte steckt allerdings so viel mehr als ein erotisches Abenteuer. Natürlich spielt die Erotik und der Sex eine große Rolle, aber das ist nicht alles. Die Wendung, die die Handlung und das Datingportal nimmt, damit habe ich nicht gerechnet. Die Idee der Hintergrundgeschichte gefällt mir ausgesprochen gut.

In diesem Teil geht es nun richtig zur Sache, ein großer Knall, ein unvorstellbares Geheimnis wird gelüfteten.
Allerdings muss ich gestehen, dass ich nun im dritten Teil noch etwas mehr Action erwartetet habe, schließlich geht es hier um die Zerschlagung des Clubs. Es ist dennoch spannend und sehr interessant zu erleben, wie die beiden - natürlich mit Unterstützung - gegen den Club vorgehen.

Der Sex und die Erotik spielen auch in diesem Teil wieder eine große Rolle. Dies ist allerdings nicht schlimm, die Szenen sind zwar detailliert und direkt, aber dennoch ästhetisch, geschmackvoll und nicht vulgär beschrieben.

Auch spielt die Vergangenheit von Jonas eine große Rolle und wird sehr vertieft. Diese Flashbacks haben mir unglaublich gut gefallen und sehr geholfen, ihn noch besser zu verstehen. Der Tod seiner Mutter und was er danach durchmachen musste, gibt ihm und seiner Persönlichkeit eine vollkommen neue Facette und Tiefe.  Unerwartete Erkenntnisse bringen Spannung in die Geschichte.

Die Charaktere sind vielfältig, facettenreich und sehr unterschiedlich gezeichnet.
Vor allem hinter Jonas steckt so viel mehr, als man nach der Anmeldemail beim Datingportal vermuten würde. Er ist schonungslos offen, sagt seine Meinung und ist einfach ehrlich. Sein Ego, gestärkt durch seinen Reichtum, seine Schönheit und seinen Sexappeal, könnte nicht größer sein. Doch hinter ihm steckt so viel mehr. Seine Vergangenheit belastet ihn sehr, er hat Schreckliches erlebt. Nach und nach öffnet er sich Sarah, erlangt Vertrauen zu ihr, auch wenn immer noch ein kleines Bisschen Mut für den letzten Schritt fehlt. Aber es ist schön, die Entwicklung zu sehen, die nach und nach vonstatten geht. Er ist sehr vereinnahmend, hat einen enormen Beschützerinstinkt, der teilweise schon etwas sehr ausgeprägt ist.
Sarah scheint auf den ersten Blick so gar nicht zu ihm und seinen Vorstellungen zu passen. Aber manchmal ist genau das, was man nicht will, das Richtige. Sie gibt ihm Kontra, ist frech und intelligent. Die Funken sprühen bei den beiden von Beginn an, das ist deutlich zu spüren. Sie ist mutig, manchmal etwas zu blauäugig.
Die beiden haben mit vielen Problemen zu kämpfen. Und zwischen dem ganzen Trubel öffnen sie sich endlich einander. Diese Entwicklung war sehr schön mit anzusehen.

Das Buch hat mich gut unterhalten, mich überrascht und mir eine schöne Lesezeit beschert, auch wenn es nicht ganz an der ersten Teil heranreicht. Es hat viel mehr Tiefgang, als die Reihe zuerst vermuten ließ. Die Entwicklung der Charaktere und der Handlung konnten mich begeistern und es hat einfach nur Spaß gemacht, die Geschichte zu verfolgen. Aus dem Erotikroman wurde eine Liebesgeschichte und der Liebesroman zu einem Thriller. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Fazit:

Eine schöne Fortsetzung, die allerdings nicht ganz an den Reihenauftakt heranreicht. Dennoch kann ich eine Leseempfehlung aussprechen.

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen