Montag, 14. November 2016

Rezension zu „Gejagte der Schatten“ von Karin Kratt


Rezension zu
„Gejagte der Schatten“
von Karin Kratt




Cover: Dark Diamonds



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 28.10.2016
Aktuelle Ausgabe : 28.10.2016
Verlag : Dark Diamonds
ISBN: 9783646300130
E-Buch Text 316 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

**Wenn man die Liebe aufs Neue erlernen muss…**
Für die meisten Wesen dieser Welt sieht Cey einfach nur perfekt aus. Denn Cey ist eine J’ajal und daher ist sie nicht nur übernatürlich schön, sondern besitzt auch übermenschliche Eigenschaften, darunter Fähigkeiten, die sie zu einem Leben auf der Flucht verdammen. Nirgends ist sie zu Hause, an keinen Menschen bindet sie ihr Herz. Zu groß ist die Gefahr, dass die Seday sie aufspüren und in ihr System der Täuschungen zwingen. Doch dann begegnet sie Xyen, einem der mächtigsten Anführer der Seday – und einem der attraktivsten. Ausgerechnet er scheint nach und nach Ceys Vertrauen gewinnen zu können. Aber kann Xyen auch Cey vertrauen?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach, leicht und locker zu lesen. Einzig die Emotionen sind mir hier etwas zu kurz gekommen, manchmal wirken die Personen und die Handlung zu distanziert. Dadurch konnte ich nicht

Die Grundidee, die Handlung fand ich wirklich sehr interessant, spannend und großartig. Die Autorin hat hier etwas komplett Neues erschaffen. Interessante fantastische Wesen mit übernatürlichen Kräften, die heimlich unter den Menschen leben. Als Menschen aufgewachsen erwachen sie mit ihrer Volljährigkeit zu J'alal. Weshalb dies so ist und was das Besondere an Cey ist, wird leider bisher noch nicht klar.

Der erste Band dieser Reihe lässt generell noch viel zu viele Fragen offen. Ich hatte das Gefühl, dass ich am Ende noch genau so wenig über die J'ajal und vor allem über Cey weiß, wie zu Beginn. Es sind eher noch mehr Fragen offen. Es ist, als ob der erste Band lediglich ein leichter Vorgeschmack auf das ist, was noch kommt.

Die Handlung war dennoch spannend, wurde von meiner Neugier, was hinter dem allem steckt, angetrieben. Einige actionreiche Verwicklungen und unvorhersehbare Momente tragen ihren Teil zur aufregenden Geschichte bei. Ich denke allerdings, es ist noch Potential nach oben vorhanden und bin gespannt, was uns im 2. Teil erwartet.

Die Charaktere sind sehr interessant gezeichnet. Sie sind sehr unterschiedlich und besonders, vor allem geheimnisvoll, deshalb ist es manchmal gar nicht so leicht, ihr Verhalten und ihre Reaktionen zu verstehen. Auch die Nebenfiguren sind sehr vielfältig und bunt gezeichnet.

Besonders Cey ist sehr mysteriös und geheimnisvoll, eine sehr interessante Figur. Über sie haben wir extrem wenig erfahren, obwohl sie unsere Protagonistin ist. Sie hat ein schlimmes Leben hinter sich, was allerdings dahinter steckt, wissen wir nicht. Ihr Verhalten begründet sich auf ihren bisherigen Erfahrungen. Da sie größtenteils unbekannt waren, konnte ich ab und zu ihr Verhalten nicht ganz nachvollziehen, geschweige denn mich in sie hineinversetzen oder mit ihr fühlen. Manchmal hätte ich sie einfach nur gerne geschüttelt, um sie auf einen Weg zu bringen. Sie ist stur, abweisend und verschlossen, teilweise richtig unfreundlich, so dass ich es mit ihr nicht immer leicht hatte. Ich bin unheimlich neugierig, was es mit ihr auf sich hat und freue mich darauf, mehr von ihr und ihrem geheimnisvollen zu erfahren.

Aber auch Xyen ist ein interessanter Charakter, der mir gleich sympathisch war. Er ist das Gegenteil von Cey, versucht ihr zu helfen, lässt sich trotz ihres abweisenden Verhaltens nicht verscheuchen.

Alles in allem hat mich die Geschichte gut unterhalten, mir eine spannende und mysteriöse Lesezeit beschert und mich unheimlich neugierig auf die Fortsetzung gemacht.

Fazit:

Spannung, Fantasy und eine ordentliche Portion ungelöster Rätsel und Fragen machen diese Geschichte zu einem interessanten und neuartigen Reihenauftakt.

 
★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen