Freitag, 16. Dezember 2016

Rezension zu „Dark Escort: Rhett“ von E.L. Todd





Rezension zu
„Dark Escort: Rhett“
von E.L. Todd
 


Cover: Bastei Entertainment



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.12.2016
Aktuelle Ausgabe : 09.12.2016
ISBN: 9783732532797
E-Buch Text 306 Seiten
Sprache: Deutsch
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Inhalt:

Fünf heiße Escorts für prickelndes Lesevergnügen! Die Begleiter des Escort Services Beautiful Entourage sind ihr Geld absolut wert. Viele Frauen finden die gutaussehenden, durchtrainierten jungen Männer schlichtweg unwiderstehlich. Doch sie arbeiten hoch professionell und haben strenge Regeln aufgestellt, die nicht gebrochen werden dürfen. Niemals.
1. Keine Küsse.
2. Keine Gefühle.
3. Kein Sex. Absolut keinen Sex.
Rhett fiel es eigentlich nie schwer, die Regeln einzuhalten. Als jedoch die hübsche Aspen seine Dienste in Anspruch nimmt, um ihr Image bei ihrer Familie aufzupolieren, wird die Sache kompliziert. Vorher hatte er nie Probleme damit, Arbeit und Privates zu trennen. Nun ist er sich nicht mal mehr sicher, wo überhaupt die Unterschiede sind.

Meine Meinung:

Dies ist der erste Teil der Dark Escort"-Reihe.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, einfach, schnell und flüssig zu lesen, außerdem sehr mitreißend und fesselnd. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, ich war direkt mittendrin in der Story. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, ich konnte das Buch nicht weglegen, es hat einen regelrechten Sog auf mich ausgeübt.

Die Sicht wechselt zwischen Rhett und Aspen, so dass man in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden sehr gut eintauchen und ihre Handlungsweisen sehr gut nachvollziehen und verstehen kann.

Es hat mir unheimlich viel Spaß bereitet, die beiden Protagonisten auf ihrem Weg zu begleiten. Vor allem, da man hier auch eine Menge Handlung und Gefühlschaos geboten bekommt und nicht nur eine Aneinanderreihung verschiedener Sexszenen. Die haben sich sehr in Grenzen gehalten. Dafür standen die Gefühle, die zwischenmenschlichen Beziehungen, Freundschaft und Familie im Vordergrund. Die Handlung war sehr authentisch, glaubhaft und nachvollziehbar aufgebaut, dabei einfach unheimlich emotional und mitreißend. Die Idee mit dem Escort Service, den die 5 Männer führen, finde ich sehr gelungen und interessant.

Die Gefühle, das Knistern zwischen den Protagonisten, die Anziehung waren deutlich spürbar und greifbar und wurden direkt auf den Leser übertragen. Ich konnte mich sehr gut in die beiden einfühlen, mit ihnen hoffen und bangen, war traurig, wütend, glücklich und fröhlich. ICh habe die ganze Bandbreite der Gefühle miterlebt.

Auch die Figuren waren sehr real, natürlich und facettenreich gezeichnet. Sie handelten ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und glaubhaft. Es war ein leichtes für mich die Protagonisten und auch die meisten Nebencharaktere zu mögen und mich in sie einzufühlen.

Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, mir eine angenehme, mitreißende und fesselnde Lesezeit beschert. Ich bin sehr gespannt, was mich in den anderen Teilen der Reihe erwartet.

Fazit:

Ein sehr gelungener, mitreißender und fesselnder Reihenauftakt. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen