Freitag, 16. Dezember 2016

Rezension zu „Das wilde Leben der Jessie Jefferson“ von Paige Toon



Rezension zu
„Das wilde Leben der Jessie Jefferson“
von Paige Toon





Cover: Harper Collins



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.12.2016
Aktuelle Ausgabe : 05.12.2016
Verlag : Harper Collins
ISBN: 9783959670685
Flexibler Einband 304 Seiten
Sprache: Deutsch
 
 
 
 
 
 


Inhalt:

Kaum hat Jessie die Neuigkeit verdaut, dass Rockstar-Legende Johnny Jefferson ihr echter Dad ist, steht ihre Welt kopf! Ständig lauern ihr Papparazzi auf und sie kann keinen Schritt mehr ohne Bodyguard machen. Zum Glück steht der gut aussehende Tom ihr in diesem Chaos bei, und ihre Beziehung wird immer intensiver. Aber plötzlich taucht der heiße Gitarrist Jack, den Jessie bereits abgeschrieben hatte, wieder in ihrem Leben auf. Doch welchem der beiden Jungs ihr Herz gehört, ist nicht einzige schwierige Entscheidung, die sie treffen muss.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, einfach und flüssig zu lesen, genau richtig für einen Jugendroman. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe das Buch an einem Tag, in einem Rutsch verschlungen. Es hat einen richtigen Sog auf mich ausgeübt.

Der Einstieg in den zweiten Teil der Reihe um Jessie Jefferson ist mir sehr leicht gefallen. Ich war sofort wieder mittendrin in Jessies aufregendem Leben.

Die Geschichte ist sehr frisch und jugendlich. Jessies Welt, ihre Probleme und Erfahrungen, sprechen vor allem sicherlich die jungen Mädchen sehr an. Der Einblick in die Welt der Reichen und Berühmten war sehr schön beschrieben und konnte auch mich fesseln. Die Autorin gibt einen interessanten und vor allem sehr bildhaften Einblick, das Setting ist sehr detailliert gezeichnet, ohne jedoch langatmig zu wirken. Im Gegenteil: Spritzige und lebendige Bildern stürmen auf den Leser ein.

Ich konnte mich gut in Jessie hineinversetzen, auch wenn ich sie nicht immer verstehen konnte. Aber das muss ich auch gar nicht, um ihr fiebern zu können. Im ersten Band war sie mir am Anfang sogar recht unsympathisch. Ein aufmüpfiger Teenager, der rebelliert. Doch mit der Zeit ist sie mir wirklich ans Herz gewachsen. Ich konnte mir gut vorstellen, wie Jessie aus ihrem bescheidenen Heim in diese Welt voller Verschwendung und Glamour geworfen wurde. Schön war zu sehen, wie sie sich nach und nach verändert hat, ihre Einstellungen sich geändert haben und sie ein Stück erwachsener geworden ist. Vor allem die Wandlung ihrer Beziehung zu Stuart hat mir gefallen, wie sie sich langsam an ihre neue Familie herantastet, sich einlebt und eine Beziehung zu ihrem Vater aufbaut. Das Auf und Ab, das Hin- und Hergerissen sein der Gefühle ist typisch für ein 15-jähriges Mädchen. Ihr Leben wird noch einmal aus dem Ruder geworfen, sie muss sich neuen Herausforderungen stellen, die alles auf den Kopf stellen. Und sie muss sich entscheiden...sie schlägt einen ganz neuen Weg ein.

Auch Johnny wächst langsam in seine Vaterrolle hinein, was mir sehr gut gefallen hat. Er steht zu Jessie und tut sein Möglichstes, ihr zu helfen und beizustehen.

Jungs dürfen in diesem Teil natürlich auch nicht fehlen. Mein Herz gehört eindeutig Jack. Er ist ein toller Typ, geheimnisvoll, ein bisschen wild und ungezügelt, aber man merkt, dass Jessie ihm wirklich wichtig ist.

Eine schöne Geschichte, nicht nur für junge Mädchen. Auch mich konnte die Geschichte fesseln. Sie hat mir eine schöne Lesezeit beschert und mich gut unterhalten. Eine sehr leichte Lektüre, zum Abschalten und Abtauchen, die einfach Spaß macht! 

Man sollte sich allerdings im Klaren sein, dass es sich hier um die Geschichte um ein 15-jähriges Mädchen handelt, das auch altersentsprechend agiert, so wie es sein sollte. Eine lesenswerte Geschichte für junge Mädchen.

Aber das Ende dieses Teils ist nur der Anfang....
Ich bin gespannt, wie es mit Jessie und Johnny, Tom und Alex weitergehen wird. In der Zwischenzeit werde ich mich der Geschichte um ihrem berühmten Vater widmen.

Fazit:

Eine tolle und lebendige Geschichte, die sicherlich vor allem auch die jungen Mädchen anziehen und begeistern wird. Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen