Sonntag, 25. Dezember 2016

Rezension zu „Winterflüstern“ von Tanja Voosen


 
Rezension zu
„Winterflüstern“
von Tanja Voosen



Cover: Impress



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.12.2016
Aktuelle Ausgabe : 01.12.2016
Verlag : Impress
ISBN: 9783646602739
E-Buch Text 356 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

**Ein wunderbar romantisch-verzwickter Winterroman**
Auch wenn Kasie mit Nachnamen Clark heißt und gerne Nerd-Brillen trägt, ist sie von einem Dasein als Supergirl noch meilenweit entfernt. Stattdessen hilft sie Menschen auf eine andere Weise: Sie sammelt Lebensgeschichten und bietet im Gegenzug ihren Rat an. Dabei bräuchte sie eigentlich selbst einen, als sie plötzlich in eine neue Stadt ziehen und bei der Familie ihrer Cousinen Lucy und Taylor wohnen muss. Schon bei ihrer Ankunft dort wird ihr die tragischste Lebensgeschichte ihrer Sammlung erzählt – von Constantin, dem seltsam anziehenden Jungen, der am Bahnhof sitzt und auf einen Zug wartet, den er nicht bezahlen kann. Aber auch guter Rat ist teuer…

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr leicht, unkompliziert und frisch, locker und leicht, einfühlsam, schnell und angenehm zu lesen. Er hat mich gefesselt und genau wie die Handlung und die Charaktere einfach gepackt und nicht mehr losgelassen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Die Dialoge waren spritzig und schlagfertig, voller Humor und Gefühl, so dass ich oft ein Schmunzeln im Gesicht hatte.

Die ersten beiden Teile der Reihe lag schon eine Weile auf meinem SuB, ich hatte schon viel darüber gehört und war sehr gespannt darauf. Nachdem ich allerdings eine zusätzliche Episode zu der Reihe in "Bittersüße Weihnachten" gelesen habe, die mich unheimlich neugierig gemacht hatte, musste ich mich sofort auf die Reihe stürzen. Die ersten beiden Teile habe ich regelrecht verschlungen und mich direkt im Anschluss im dritten Teil verloren.

Meine Erwartungen waren hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Die Handlung reduziert sich nicht nur auf eine einfach gestrickte Liebesgeschichte. Sie ist zwar leicht, aber es steckt so viel mehr dahinter, sie hat viel Tiefgang, Abwechslung und viele Facetten. Die Handlung ist gespickt mit lebendigen Charakteren, Humor und viel Gefühl. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, Kasie und Constantin zu begleiten. Eine Geschichte, die Trauer und Verlust, Wut und Verzweiflung, Liebe und Vertrauen, Familie, Freundschaft, Vergebung, Geheimnisse und den Neuanfang thematisiert. Eine sehr emotionale Geschichte.

Die Charaktere sind sehr vielschichtig, lebendig und facettenreich gezeichnet. Hier treffen viele unterschiedliche Figuren aufeinander und bringen viel Farbe und Vielfalt in die Handlung. Die Protagonisten hatten alle ihr Päckchen zu tragen, ihre Vergangenheit, ihre Probleme, mit denen sie klarkommen mussten. Sie handelten ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und verständlich. Dabei wirkten sie so natürlich, nicht aufgesetzt, wie Menschen von nebenan.

Gut hat mir auch gefallen, dass wir viele Personen aus dem vorherigen Teil wieder getroffen haben, am Rande gesehen haben, wie es mit ihnen weitergegangen ist.

Constantin war mir flüchtig aus dem Vorgängerband bekannt. Er und Kasie könnten unterschiedlicher nichts ein und trotzdem ist da eine Anziehungskraft. Hinter Kasie und ihrer Mutter liegt eine schwere Zeit. Es ist schön zu sehen, wie sie in ihrer neuen Umgebung langsam ihren Platz findet, wie die Familie und neue Freunde sie auffangen und stärken.

Über die Charaktere möchte ich gar nicht viel verraten, denn sie sind es wert, von euch selbst entdeckt zu werden. Ich mochte sowohl Lucy als auch Jasper von Beginn an. Sie haben mich zum Lachen und Schmunzeln gebracht, ich habe mit ihnen gefiebert und gehofft und manchmal die Augen verdreht. Einfach herrlich erlebnisreich.

Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, mich gefesselt und gepackt und mir eine mitreißende Lesezeit beschert. Eine faszinierende, humorvolle, einfühlsame und tiefgründige Geschichte, die zu packen vermag.

Fazit:

Eine grandiose Geschichte, spannend, tiefgründig, voller Gefühl und romantisch zugleich, die mich gefesselt hat. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen