Freitag, 6. Januar 2017

Rezension zu „Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist“ von Christina Lauren



Rezension zu 
„Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist“ 
von Christina Lauren

Cover: MIRA Taschenbuch



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.12.2016
Aktuelle Ausgabe : 05.12.2016
Verlag : MIRA Taschenbuch
ISBN: 9783956496592
Flexibler Einband 368 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

Es läuft super bei Künstlerin Lola: Ihre Graphic Novel soll verfilmt werden! Und eigentlich hat sie auch keine Zeit, sich ablenken zu lassen. Schon gar nicht von ihrem superheißen besten Freund Oliver den sie nicht aus dem Kopf bekommt, obwohl er ihr erst letztens einen Korb gegeben hat … Comicladenbesitzer Oliver kann sich nicht nur über Lolas Erfolg freuen. Denn je mehr Zeit sie am Set verbringt, desto weniger Zeit hat sie für ihn. Dabei hat er grade begriffen, wie scharf er seine beste Freundin findet.

Meine Meinung:

Dies ist der dritte Teil der "Wild"-Reihe. Die einzelnen Teile sind allerdings alleine und getrennt voneinander lesbar, da immer ein anderes Pärchen im Mittelpunkt steht.

Ich habe das Buch angefangen, bin direkt in die Handlung abgetaucht und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig, gefühlvoll, humorvoll und man spürt das Knistern, die Erotik und die Leidenschaft zwischen den Protagonisten von Beginn an. Die Autorinnen haben eine einnehmende Atmosphäre geschaffen, der man sich nicht entziehen konnte.

Es gibt einige Sexszenen, aber nicht so viele, wie im Vorgängerband, der ja vor Sex nur so gesprüht hat. Hier stehen die Protagonisten, ihre Probleme und ihr Leben mehr im Vordergrund. Aber die erotischen Szenen sind alles andere als geschmacklos und ordinär beschrieben. Sie waren heiß, knisternd und gefühlvoll, zwar sehr direkt und voller erotischer Spannung, aber geschmackvoll, ohne vulgär zu sein. Die beiden Autorinnen sind nicht umsonst bekannt für ihre erotischen Szenen.

Viel Humor, eine Menge Erotik, viele Emotionen und ein wunderschönes Happy End runden die Handlung ab und geben ihr das gewisse Etwas.

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich gezeichnet und bringen alleine dadurch schon viel Farbe, Spannung, Charme und auch Komik in die Handlung. Wobei Lola hier mehr im Vordergrund stand und Oliver etwas hinter ihr zurückstecken musste. Über ihn haben wir nur am Rande etwas erfahren, während ihr Leben, ihre Gefühle und ihre Probleme mehr hervorgehoben wurden.

Ich mochte sowohl Lola als auch Oliver sehr gerne. Sie sind mir schon aus dem Vorgängerband bekannt und es war schön zu verfolgen, wie sie langsam einen Wegzueinander gefunden haben.

Das Buch hat mich gut unterhalten, mir ein paar prickelnde Momente und eine packende und schöne Lesezeit beschert.

Fazit:

Leseempfehlung für diesen wunderbar romantischen, gefühlvollen Roman, in dem das Knistern greifbar ist und der mich gefesselt hat.

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen