Dienstag, 10. Januar 2017

Rezension zu „Stay with Me“ von J. Lynn



Rezension zu 
„Stay with Me“ 
von J. Lynn

Cover: Piper



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.03.2015
Aktuelle Ausgabe : 09.03.2015
Verlag : Piper
ISBN: 9783492306195
Flexibler Einband 528 Seiten
Sprache: Deutsch 












Inhalt:

Calla war noch nie am Meer, sie war noch nie in einen Freizeitpark, und noch nie hat jemand sie geküsst. Dafür hat sie Dinge gesehen, die kein Kind jemals sehen sollte. Sie wird die Narben, die das Leben mit einer drogenabhängigen Mutter verursacht haben, immer auf ihrem Körper und in ihrer Seele spüren. Außerdem hat sie Geheimnisse, die sie niemandem anvertrauen kann, nicht einmal ihren besten Freunden am College. Das neue Leben, das Calla sich mühsam aufgebaut hat, wird eines Tages erschüttert, als sie erfährt, dass ihre Mutter verschwunden ist – spurlos, aber alles andere als folgenlos, denn sie hat nicht nur Callas gesamten Ersparnisse fürs College gestohlen, sondern auch noch einen hohen Berg an Schulden angehäuft, für den Calla nun geradestehen soll. Um das Chaos zu beseitigen, das ihre Mutter hinterlassen hat, kehrt Calla zurück in die Kleinstadt, von der sie dachte, sie für immer hinter sich gelassen zu haben. Dort trifft Calla auf Jackson James, der die Bar ihrer Mutter vorübergehend übernommen hat. Jax ist verdammt groß, verdammt sexy und irritierend intensiv. Er hilft Calla, bei der Suche nach ihrer Mutter, doch die Art, wie er sie ansieht, macht deutlich, dass er mehr sein will, als nur ihr guter Freund – viel mehr. Doch bevor Calla sich ernsthaft darüber Gedanken machen kann, ob sie sich überhaupt für etwas oder jemand Neues öffnen kann, muss sie nicht nur mit dem Schmerz der Vergangenheit klarkommen, sondern auch mit ein paar finsteren Gestalten, die ihr noch viel mehr Leid androhen, wenn sie nicht verrät, wo sich ihre Mutter versteckt hält.

Meine Meinung:

Der Schreibstil war einfach, aber weder anspruchslos noch eintönig, sehr angenehm und eingängig, sehr emotional, flüssig und schnell zu lesen. Ich war sofort mittendrin in der Handlung, die Seiten sind nur so dahingeflogen. Ich konnte da Buch nicht aus der Hand legen. Sowohl Handlung als auch der Schreibstil waren sehr fesselnd und packend.

Die Handlung war spannend und interessant, voller Gefühle und wurde von den starken Emotionen getragen. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, die Handlung zu verfolgen. Ich habe viel geschmunzelt und gelacht, hatte Grinsen im Gesicht, habe mit Calla gelitten und gefiebert, war traurig und wütend, verzweifelt und hoffnungsvoll, habe gezittert und war spannungsgeladen. Der Autorin ist es unheimlich gut gelungen, die ganze Bandbreite an Gefühlen direkt an den Leser zu transportieren und diese aufleben zu lassen.

Überrascht habe mich auch die Hintergründe, die Callas und Jax Verhalten so derartig beeinflussen. Mit einem solchen tiefgründigen Ereignissen und Gefühlen habe ich vor Lesebeginn nicht gerechnet. Dunkle Geheimnisse, viel Drama und Tragik und ein gute Portion Action treffen hier auf eine Welle der Gefühle.

Diese besondere Mischung aus Emotionen und Erotik gespickt mit den Krimi- und Thrillerelementen und den bewegenden Charakteren ergeben eine besondere und tiefgründige Geschichte.

Die Figuren sind sehr liebevoll, lebendig und facettenreich gezeichnet. Sie haben ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und authentisch gehandelt. Beide Protagonisten haben eine Vergangenheit, die sie immer noch verfolgt und ihr Tun beeinflusst.

Die Geschichte hat alles, was für mich einen guten und lesenswerten Roman ausmacht. Sie hat mich sehr gut unterhalten und mir eine mitreißende, packende, spannende und emotionale Lesezeit beschert. Eine absolut gelungene Mischung.

Fazit:

Eine fesselnde, mitreißende und intensive Geschichte, die mir unheimlich gut gefallen hat. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen