Donnerstag, 12. Januar 2017

Rezension zu „Ungezähmt - Nora und der Milliardär“ von Megan Harold



Rezension zu 
„Ungezähmt - Nora und der Milliardär“ 
von Megan Harold




Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.05.2016
Aktuelle Ausgabe : 09.05.2016
Verlag : Addictive Publishing
ISBN: 9791025731116
E-Buch Text 170 Seiten
Sprache: Deutsch 








Inhalt:

Nora ist erst 24 Jahre alt, doch auf ihren Schultern lastet bereits eine große Verantwortung: Ihre Großeltern haben ihr die Leitung ihres New Yorker Hotels übertragen. Als Direktorin des einst prestigeträchtigen, mittlerweile aber heruntergekommenen Hellington muss sich die junge Frau mit kapriziösen Gästen und unbezahlten Rechnungen herumschlagen. Viel Arbeit und wenig Vergnügen – bis eines Tages durch einen Zufall Neil Cane in ihr Leben tritt, der angesagteste Designer der Welt. Alle wollen mit ihm arbeiten, weil sie sein Genie schätzen – und alle haben Angst vor ihm, denn man weiß nie, was für eine verrückte Aktion er als Nächstes aushecken wird. Ihre Beziehung wird voller Leidenschaft, voller Überraschungen... und voller Spannungen sein.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig und leicht zu lesen.

Das Setting und die Handlung haben mir sehr gut gefallen. Ein altes, traditionsbewusstes Hotel, das ich bildlich vor mir sehen konnte, das vor dem Ruin steht. Ich muss zugeben, dass ich nicht mit einer derart tiefgründigen und aktiven Handlung gerechnet habe, sondern vielmehr eine Aneinanderreihung erotischer Szenen erwartet habe. Dies hat mich vollkommen überrascht - im positiven Sinne.

Das Knistern zwischen den Protagonisten ist zwar allgegenwärtig und deutlich spürbar, aber die Rettung des Hotels und die familiäre Bindung stehen deutlich im Vordergrund.

Die erotische Szene ist ansprechend und nicht ordinär beschrieben, auch nicht zu sehr ins Detail gehend.

Die Charaktere sind sehr lebendig und vielseitig gezeichnet. Sowohl Nora als auch Neil haben ihre Vergangenheit und ihr Päckchen zu tragen.

Trotz der Kürze des ersten Teils konnte ich mir bereits ein gutes Bild über Nora machen. Sie ist eine starke Frau und gibt alles, um das Hotel ihrer Großeltern zu retten.
Neil ist noch etwas blass geblieben. Ich bin gespannt, was hinter ihm und seinen Eskapaden steckt. Er ist ein interessanter Charakter.

Gestört hat mich das wirklich gemeine Ende, das in einem Cliffhanger endet, als die Handlung richtig spannend wurde. Auch die Kürze des ersten Teils hat mir nicht wirklich zugesagt.

Ansonsten hat mich die Geschichte wirklich überrascht und mir eine angenehme und spannende Lesezeit beschert.

Fazit:

Ein interessanter Auftakt, der mich überrascht hat und der Lust auf die Fortsetzung macht. 

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen