Donnerstag, 13. April 2017

Rezension zu „Im Wesen ein Löwe“ von Anika Lorenz


Rezension zu 
„Im Wesen ein Löwe“ 
von Anika Lorenz

Cover: Impress



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.04.2017
Aktuelle Ausgabe : 06.04.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646602869
E-Buch Text 325 Seiten
Sprache: Deutsch 









Inhalt:

**Folge dem Gebrüll der Löwen…**
Mit ihrer neuen Rolle fühlt sich Emma vollkommen überfordert. Zerrissen zwischen zwei Welten ist sie plötzlich nicht mehr nur Gejagte sondern auch Jägerin und die Last der Verantwortung, die auf ihr ruht, scheint sie zu erdrücken. Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als die Unterstützung und die Liebe des Grauwolfs, der ihr Herz höherschlagen lässt. Doch nach seinem furchtbaren Verlust auf dem Schlachtfeld hat Nate sich verändert. Der einst so starke, junge Mann ist kaum noch wiederzuerkennen. Niemanden lässt er an sich heran, nicht einmal Emma – und dann verschwindet er spurlos…

Meine Meinung:

Dies ist der fünfte Teil der "Heart against Soul" - Reihe. Es ist notwendig, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da die Vorkenntnisse für das Verständnis unbedingt erforderlich sind.

Das Cover ist mir wieder sofort ins Auge gesprungen, es wirkt so geheimnisvoll, harmonisch und die Farben sind einfach schön. Normal bin ich niemand, der ein Buch nach dem Cover aussucht und achte nicht besonders darauf, aber dieses hier gefällt mir wieder genauso gut wie die Cover der anderen Teile. Ein Hingucker schlechthin.

Der Schreibstil ist einfach, aber dennoch einnehmend und fesselnd, angenehm, flüssig und schnell zu lesen. Außerdem sehr emotional und aufwühlend. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, Emmas Emotionen, ihre Gedanken, ihre Wut, die Trauer, die Verzweiflung und das Gefühlschaos einzufangen, an den Leser zu bringen und bildhaft darzustellen.

Der Wiedereinstieg in die Reihe ist mir sehr leicht gefallen. Die wichtigsten Ereignisse aus dem vorherigen Teil werden kurz angedeutet, so dass schon nach kurzer Zeit alles wieder präsent war. Die Beschreibungen sind sehr lebendig. Dadurch wurde mir der Einstieg in die Geschichte enorm erleichtert.

Die Handlung ist wieder eher ruhig, ohne actionreiche Szenen und wird von den Gedanken und Gefühlen Emmas getragen, ihrer neuen Verantwortung, dem Druck, den Veränderungen, den Problemen mit Nate. Es dreht sich sehr viel um Emmas inneren Aufruhr und den vielen Aufgaben und Entscheidungen, die sie treffen muss, so dass die Handlung etwas stagnierte und ein Vorankommen innerhalb der Gemeinschaft und der äußeren Umstände nicht immer vorhanden war. Manchmal hatte ich das Gefühl, auf der Stelle zu treten. Die innere Anspannung, um die sich hier alles drehte, war enorm und hat dennoch gefesselt. Manche Szenen haben sich allerdings etwas in die Länge gezogen. Ein bisschen mehr Spannung hätte der Handlung gut getan. Aber auch hier lenkten überraschende Momente und Ereignisse die Geschichte in andere Richtungen.

Die Entwicklung der Charaktere ist in diesem Teil sehr zu Tage getreten. Die Umstände haben die Figuren, die mir inzwischen so sehr ans Herz gewachsen sind, enorm verändert. Vor allem Emma ist mit ihren 19 Jahren einem unglaublichen Druck und einer Verantwortung ausgesetzt, die sie schnell hat reifen lassen.

Die Geschichte birgt zwar nichts gänzlich Neues und bietet keine durchgängig actiongeladene Handlung, aber es ist absolute eine Reihe zum Wohlfühlen und Genießen, sehr unterhaltsam und ein echter Pageturner.

Das Buch hat mich gut unterhalten und mir eine schöne, fesselnde und aufwühlende Lesezeit beschert. 

Fazit:

Eine emotionale, interessante und fantastische Reihenfortsetzung, die Lust auf den letzten Teil macht. Leseempfehlung!

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen