Sonntag, 9. April 2017

Rezension zu „Secret Sins - Stärker als das Schicksal“ von Geneva Lee


Rezension zu 
„Secret Sins - Stärker als das Schicksal“ 
von Geneva Lee 


Cover: Blanvalet



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 20.03.2017
Aktuelle Ausgabe : 20.03.2017
Verlag : Blanvalet
ISBN: 9783734104770
Flexibler Einband 320 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

Jeder Mensch hütet Geheimnisse. Doch wahrhaft lieben kann man nur, wenn man vertraut ... Faith Kane hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen – bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt – selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude –, bedeutet nichts als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als sie ahnt …

Meine Meinung:

Der Schreibstil war sehr angenehm, sehr locker und leicht schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Es ist der Autorin gelungen, mich direkt ins Geschehen hineinzuziehen.

Die Handlung war sehr tiefgründig und hatte eine schwere Thematik. Vor allem die Gefühle, die Gedanken und Erlebnisse spielen eine große Rolle und werden sehr gut wiedergegeben und zum Leser transportiert. Die Emotionen waren zum Greifen nah. Ich habe mit Faith gefiebert und gehofft. Gefühls- und Leseerlebnis pur.

Die Rückblenden, die die Vergangenheit, die schlimmen Erlebnisse und Hintergründe gezeigt haben, haben mir sehr gut gefallen. Sie waren sehr gut in die Geschichte integriert und haben nach und nach die Rätsel, die Geheimnisse, den familiären Zusammenhänge und Beweggründe offengelegt. Auch die Eindrücke, die man in das Leben, das Handeln und die Gruppentreffen der Süchtigen erhält, sind sehr interessant, aber auch erschreckend.

Die Geschichte nahm Wendungen und schlug Richtungen ein, mit denen ich zu Beginn nicht gerechnet hatte. Sie war überraschend, erschreckend und gefühlvoll. Auch hinter Jude steckte etwas Unvorhersehbares. Dies alles gab der Handlung eine enorme Spannung, die mich gefesselt und einen großen Sog auf mich ausgeübt hat.

Die Geschichte hat alles, was einen guten und unterhaltsamen Roman ausmacht. Einfach grandios und überwältigend, überraschend und voller Emotionen, bewegend undmitreißend.

Die Charaktere waren sehr tiefgründig, facettenreich und unterschiedlich gezeichnet. Sie handelten ihren Erlebnissen und Erfahrungen entsprechend nachvollziehbar und verständlich. Die Vergangenheit hat beiden Protagonisten sehr mitgespielt, sie haben Dinge erlebt, die schrecklich waren und sie gezeichnet haben.

Faith und Jude mochte ich sofort. Sie waren mir sehr sympathisch. Es hat mir großes Vergnügen bereitet, die beiden auf ihrem Weg zu begleiten, zu sehen, wie sie sich annähern, die Probleme bewältigen, die sich ihnen in den Weg stellen.

Ich möchte gar nicht näher auf die Personen oder die Handlung eingehen. Lest das Buch selbst und lernt die Faith und Jude und den kleinen Max selbst kennen.

Fazit:

Eine wundervolle, grandiose Liebesgeschichte, hinter der so viel mehr steckt, als zu Beginn vermutet, die bewegt und ans Herz geht. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen