Dienstag, 2. Mai 2017

Rezension zu „Blog Love - Liebe lässt sich nicht sortieren“ von Julia Zieschang


Rezension zu
„Blog Love - Liebe lässt sich nicht sortieren“
von Julia Zieschang

Cover: Impress


Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.04.2017
Aktuelle Ausgabe : 06.04.2017
Verlag : Impress
ISBN: 9783646603347
E-Buch Text 303 Seiten
Sprache: Deutsch









Inhalt:

**Wenn Chaos glücklich macht...**

Vanny Mandel liebt Cupcakes und Sauberkeit. Als Foodbloggerin und Ordnungsfanatikerin ist sie nicht nur ständig mit der Kamera, sondern auch mit dem Staubwedel unterwegs. Das Chaos ist also vorprogrammiert, als Vanny gemeinsam mit zwei disziplinlosen Jungs in eine WG zieht, die mit ihrer lässigen und ungestümen Lebensweise dauerhaft gegen all ihre Prinzipien verstoßen. Vor allem ihr äußerst spontaner und gutaussehender Mitbewohner Lukas bringt Vanny mehr und mehr aus dem Konzept. Durch ihn beginnt die sonst so tadellose und geordnete Bloggerin, völlig zu vergessen, was ihre gesamte Welt eigentlich zusammenhält.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach, sehr locker und leicht, jugendlich frisch, flüssig und schnell zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Das Lesen hat mir sehr viel Spaß gemacht.


Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Sie ist nicht nur sehr abwechslungsreich, sondern auch sehr authentisch und wirkt sehr natürlich. Sie ist so frisch und man hat das Gefühl, dass es sich genauso zugetragen haben könnte.

Vom Studentenleben über Freunde und Familie, ein Foodblog, eine neue Liebe, vielseitige Charaktere und eine Protagonistin, die mit ihren Zwängen etwas aus der Reihe fällt, kann die Story punkten. Das Thema Blog ist zur Zeit sehr im Kommen. Über die verschiedensten Blogger und Vlogger habe ich schon ein paar Bücher gelesen. Eine interessante Szene, die hier gekonnt wiedergegeben wurde. Ich konnte die Cupcakes förmlich schmecken.

Die Dialoge waren spritzig und frisch, viele Szenen sehr amüsant und lustig. Ich hatte oft ein Schmunzeln im Gesicht. Aber auch die Gefühle kamen nicht zu kurz. Das Knistern, die geladene Spannung zwischen Vanny und Lukas war greifbar.

Die Figuren sind sehr lebendig, vielschichtig und facettenreich gezeichnet. Sie handeln ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar und wirken sehr natürlich und real, Personen, die man überall treffen könnte. Aber auch die Nebencharaktere sind sehr vielseitig gezeichnet und bringen viel Farbe in die Handlung und Sympathie mit.

Vanny ist eine sehr spezielle Protagonistin. Ihr Leben ist geprägt von Sauberkeit, Ordnung, Zwängen, Plänen und Listen. Spontanität gibt es bei ihr nicht. Und gerade dieses Schrullige macht sie unheimlich sympathisch. Doch dann zieht sie in die WG und dies stellt ihr Leben komplett auf den Kopf. Sie ist zudem sehr chaotisch und tappt in jedes Fettnäpfchen, was unweigerlich zu vielen lustigen Szenen führt.

Lukas muss man einfach lieben. Wie er versucht hinter Vannys Blickwinkel zu schauen, sie aus der Reserve lockt und zur Verzweiflung und zum Kochen bringt.

Eine sehr locker und leichte Geschichte für Zwischendurch zum Abschalten, die mich sehr gut unterhalten und amüsiert hat. Ein richtiges Lesevergnügen!

Fazit:

Eine romantische und sehr amüsante Geschichte. Absolute Leseempfehlung!


★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen