Freitag, 5. Mai 2017

Rezension zu „Keep on Dreaming“ von Kira Minttu


Rezension zu 
„Keep on Dreaming“ 
von Kira Minttu


Kira Minttu



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.12.2016
Aktuelle Ausgabe : 01.12.2016
Verlag : Kira Minttu
ISBN: B01M28Z91Y
E-Buch Text 215 Seiten
Sprache: Deutsch 










Inhalt:

»Es ist nicht so, dass ich nicht genau das wollen würde.« Er hat seine Augen immer noch nicht geöffnet, den nächsten Satz kann ich kaum verstehen. »Ich hätte mir wohl einen anderen Moment dafür vorgestellt.« Eigentlich wollte Katinka mit Keep on Dreaming nur ein Interview für ihren Musikblog machen. Aber dann bringt dieser verfluchte Kuss, der keiner war, alles durcheinander. Und James McMillan, der sexy Frontmann der Band, kann ziemlich überzeugend sein. Wenn Katinka nur ebenso gut wüsste, was sie will …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist unheimlich leicht und frisch, jugendlich, locker und flüssig zu lesen. Trotz der Leichtigkeit und Lebendigkeit wirkte es nicht aufgesetzt, überzogen oder gewollt Jugendlich. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen. Die Atmosphäre, die Stimmung und die Gefühle sind wunderbar eingefangen und umgesetzt. Amüsante Dialoge und witzige Szenen runden alles ab. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, Katinka und ihre Freunde zu begleiten.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Sie ist abwechslungsreich und wirkt authentisch und natürlich, nicht aufgesetzt. Die Idee mit dem Musikblog finde ich auch sehr schön. Freundschaft, Schule, Familie und typische Themen, die Jugendliche beschäftigen, spielen eine Rolle. Erste Liebe, das Schwärmen für Musiker, das Widersetzen gegen die Regelnder Eltern und das Führen eines Blogs sind realistisch dargestellt. Humorvoll und gefühlvoll ist Katinkas Welt umgesetzt.

Das Wechselbad der Gefühle, die Entwicklung der verschiedenen Beziehungen, die Emotionen waren greifbar und schön gezeichnet. Ich habe mir Katinka gefiebert, bin mit ihr von Konzert zu Konzert geeilt, habe gehofft und war verzaubert, habe ich Eifersucht gefühlt und das Gefühlschaos mit ihr erlebt.

Das Setting hat mir auch sehr gut gefallen. Wir begleiten Katinka zu Interviews, in die Schule, in Clubs und erleben sie zu Hause. Aber auch in Konzerthallen in verschiedenen Städten. Die Musikszene wird in ihren verschiedenen Facetten gezeigt. Durch die vielen Ortswechsel kommt zusätzlich Schwung in die Handlung, die ansonsten ganz ohne großes Drama und Tragik zu fesseln vermag. 

Die Charaktere sind sehr lebendig und authentisch gezeichnet. Auch das Verhalten und die Reaktionen der Figuren sind sehr natürlich. Sie wirken sehr real, Menschen und eine Geschichte, wie sie überall tatsächlich passieren könnte. 

Katinka mochte ich von Anfang an. Auch wenn ich ihr Verhalten nicht immer gut heißen konnte, konnte ich es aus ihrer Sicht doch verstehen.

Auch Juli und Jako mochte ich sehr. Jakos Gefühle waren für Außenstehende leicht zu durchschauen. Es war amüsant zu verfolgen, wie sich die Beziehung zu Katinka ändert.

Eine unheimlich süße und witzige Geschichte, die mich sehr gut unterhalten und mir eine mitreißende Lesezeit geschert hat. Ich bin begeistert.

Fazit:

Ein tolles Jugendbuch mit witzigen Dialogen und Szenen, wundervollen Charakteren und viel Musik und Gefühl. Absolute Leseempfehlung! 

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen