Dienstag, 16. Mai 2017

Rezension zu „Sattel, Trense, Reiterglück 2: Pferdeferien für vier“ von Dagmar Hoßfeld


Rezension zu
„Sattel, Trense, Reiterglück 2 -
Pferdeferien für vier“
von Dagmar Hoßfeld


Cover: Carlsen


Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 18.03.2016
Aktuelle Ausgabe : 18.03.2016
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551650658
Fester Einband 192 Seiten
Sprache: Deutsch








Inhalt:

Die vier Freunde unternehmen ihren ersten Wanderritt - vier Tage zu Beginn der Sommerferien, ganz ohne Erwachsene. Sie übernachten auf Reiterhöfen und genießen ihre Freiheit. Doch dann stoßen sie auf ein einsames, verwahrlostes Pony. Und plötzlich wird aus den unbeschwerten Tagen mit den Pferden ein spannendes Abenteuer.

Unsere Meinung:

Das Buch haben meine Tochter und ich gemeinsam gelesen. Beim Schreiben der Rezi helfe ich ein bisschen :-)

Das Cover gefällt uns richtig gut, passend zur Geschichte, tolle Bilder und schöne Farben. Ein Hingucker.

Der Schreibstil ist sehr lebendig, altersgerecht, leicht verständlich, detailliert, schnell und flüssig zu lesen. Die Schriftgröße ist angenehm groß, die Kapitel haben eine schöne Länge. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, wir konnten das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Handlung war spannend und witzig und hat uns sehr gut gefallen. Die vier Freunde und die vier Pferde erleben interessante Abenteuer, die uns gepackt und mitgerissen haben. Sie planen einen Wanderritt und reiten kurz darauf zu viert los. Unterwegs erleben sie viel, haben viel Spaß, retten ein Pony, finden neue Freunde und haben eine tolle Zeit.

Wir konnten uns den Reiterhof, die Umgebung, die Kinder und die Pferde richtig gut vorstellen und sie direkt vor uns sehen. Die Atmosphäre wurde sehr schön gezeichnet und war zum Greifen nah. Die Autorin versteht es wunderbar, die Stimmung, das Umfeld, die Umgebung und die Figuren plastisch darzustellen und so dem Leser unheimlich nah zu bringen.

Meine Tochter liebt Pferde über alles und man merkt, dass es bei der Autorin genauso ist. Sie hat alles sehr genau und detailliert geschildert.


Die vier Kinder waren sehr unterschiedlich, trotzdem mochte ich sie alle sehr gerne. Sie waren so normal und lebendig, wie du und ich.

Es hat uns viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Dies ist der zweite Teil einer Reihe und wir freuen uns schon darauf, den dritten Teil gemeinsam zu entdecken.

Fazit:

Eine tolle und spannende Geschichte für Pferdefans. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen