Sonntag, 7. Mai 2017

Rezension zu „True North - Wo auch immer du bist“ von Sarina Bowen


Rezension zu 
„True North - Wo auch immer du bist“ 
von Sarina Bowen 

Cover: LYX



Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 24.04.2017
Aktuelle Ausgabe : 24.04.2017
ISBN: 9783736305601
Flexibler Einband 384 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm und einnehmend, sehr lebendig, locker, leicht, frisch und vor allem gefühlvoll. Das Gefühl ist hier ein sehr großes Plus. Die Emotionen wurden direkt zum Leser transportiert, das Knistern zwischen den Protagonisten war deutlich greifbar und spürbar, ich konnte wunderbar mit ihnen fiebern. Aber auch der Humor kam nicht zu kurz. Ich hatte bei der ein oder anderen Szene ein Grinsen im Gesicht.

Das Setting hat mir unheimlich gut gefallen. Die Einblicke in das Farmleben, die Arbeit, der Anbau, die Herstellung der Produkte, der Verkauf und die Existenzängste wurden sehr gut dargestellt, sehr detailliert beschrieben - aber ohne Langweile aufkommen zu lassen. Es wirkte alles sehr natürlich und real, wurde fesselnd und interessant erzählt.

Die Geschichte ist einfach wundervoll und hat direkt einen enormen Sog auf mich ausgeübt. Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen, musste wissen, wie es mit Audrey und Griff weitergeht und ob sie einen Weg zueinander finden.

Eine Geschichte, die alles hat, was einen guten Roman für mich ausmacht: Spannung, Gefühl, Irrungen und Wirrungen, Drama und Tragik, unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse, ein guter Schuss Erotik und ein Happy End. Dazu ein interessantes Setting und wundervolle Charaktere.

Die erotischen Szenen und knisternden Spannungen sind zahlreich, nehmen aber nicht überhand  und fügen sich richtig in die Handlung ein, sind sogar teilweise amüsant umgesetzt. Die Sexszenen sind sehr detailliert beschrieben, aber dennoch durchaus ansprechend. Sie wirken weder billig noch vulgär. Sie passten genau in die Geschichte und zu den Protagonisten. Auf die Gefühle wird großen Wert gelegt.

Die Charaktere sind sehr facettenreich und detailliert gezeichnet. Sie handeln authentisch, natürlich und nachvollziehbar, wirken sehr real. Beide Protagonisten haben ihre Vergangenheit, Fehler, die sie begangen haben, schlechte Erfahrungen und Ängste, Wünsche und Vorstellungen, die ihr weiteres Leben bestimmen. Beide waren mir sofort sympathisch. Aber auch die Nebenfiguren sind mir sehr ans Herz gewachsen. Griffs Familie und die Arbeiter bilden ein tolles und stimmiges Bild. Sie halten zusammen, stehen füreinander ein und helfen sich.

Das Buch hat mir eine unheimlich schöne und unterhaltsame Lesezeit beschert, mich sehr gut unterhalten und mit einem Lächeln zurückgelassen. Ich bin sehr gespannt, wie es im zweiten Teil mit Jude weitergeht. Auf seine Geschichte, für die hier schon ein paar Andeutungen gefallen sind, freue ich mich schon sehr.

Fazit:

Ein wundervoller, gefühlvoller, knisternder und fesselnder Roman mit sympathischen Charakteren und einem wunderbaren Setting. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen