Donnerstag, 20. Juli 2017

Rezension zu „Eine Prise Liebe“ von Kristen Proby



Rezension zu 
„Eine Prise Liebe“ 
von Kristen Proby 


Cover: MIRA Taschenbuch



Buchdetails


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 10.07.2017
Aktuelle Ausgabe : 10.07.2017
ISBN: 9783956497148
Flexibler Einband 304 Seiten
Sprache: Deutsch 








Inhalt:

Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, einfach, locker, schnell und leicht zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Der Einstieg in den zweiten Teil der Reihe ist mir aber nicht nur wegen des einnehmenden Erzählstils so leicht gefallen.


Auch die Handlung war sehr unterhaltsam. Amüsante Szenen, knisternde Gefühle, spritzige Dialoge, Romantik und ein guter Schuss Erotik ließen mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Dazu eine ordentliche Portion Drama und Tragik. Das Augenmerk liegt hier nicht nur auf der Romanze, auch auf dieser tollen Frauenfreundschaft und dem Restaurant. Wobei ich allerdings gerne etwas mehr über die Location erfahren hätte.

Eine kurzweilige und unterhaltsame Geschichte, die alles hat, was einen guten, abwechslungsreichen und lesenswerten Roman ausmacht.

Die Annäherung von Cami und Landon ging recht schnell vonstatten, wirkte aber dadurch, dass sie sich schon so lange kannten und man auch schon im ersten Teil von Camis Schwärmerei erfahren hat, nicht übereilt oder unglaubwürdig. Allerdings empfand ich die Handlung dadurch als relativ ruhig, ohne Irrungen und Wirrungen, dennoch keinesfalls langweilig. Erst gegen Ende legt die Geschichte mit einem tragischen Ereignis an Drama und emotionaler Spannung zu.

Die erotischen Szenen sind sehr detailliert und genau beschrieben, aber sehr ansprechend und nicht vulgär oder abstoßend. Aber man muss sich im klaren sein, dass sie recht häufig vorkommen.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Cami und Landon erzählt. Dadurch kann man sich in beide hineinversetzen, sie verstehen, lernt beide gut kennen und kann ihr Handeln, ihre Gedanken und ihr Verhalten leicht nachvollziehen.

Die Charaktere sind sehr lebendig und authentisch gezeichnet. Die 5 Mädels sind ein klasse Team, alle super sympathisch und dabei jede einzigartig und vielschichtig. Sie sind füreinander da und gehen durch dick und dünn.

Die Protagonisten sind beide sehr facettenreich und durch ihre Vergangenheit und ihre bisherigen Erfahrungen geeicht. Sie haben ihre positiven und negativen Eigenschaften, wodurch sie sehr natürlich und real erscheinen. Genau wie die Handlung, die überall genauso passieren könnte.

Die Handlung für den dritten Band wurde hier schon vorbereitet und ich bin sehr aus Kats Geschichte gespannt.   

Eine schöne, unterhaltsame und kurzweilige Geschichte für entspannte Sommerlesenachmittage.

Fazit:

Eine gelungene Reihenfortsetzung, bei der die Freundschaft von 5 tollen Frauen und die Liebe im Vordergrund stehen, dazu eine Portion Drama und Erotik. Absolute Leseempfehlung!

★★★★★
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen