Donnerstag, 11. Januar 2018

Blogtour zu „Call me Baby“ von Katharina B. Gross ~ Tag 4



Hallo und herzlich Willkommen zum 4. Tag der Blogtour zu „Call me Baby“ von Katharina B. Gross. Ihr habt in den letzten Tagen schon einiges über das Buch und unsere 3 jungen Männer erfahren. Heute beschäftigen wir uns mit dem Thema Beziehungsratschläge. Viel Spaß dabei!

Ultimative Beziehungstipps und welche Fehler man auf jeden Fall vermeiden sollte

Für die meisten Menschen zählt wohl die Liebe und eine ausgefüllte Partnerschaft zum größten Glück im Leben. Doch eine Beziehung allein macht noch lange nicht glücklich. Die Qualität ist ausschlaggebend. Nicht nur die Pflege der Liebe ist hierbei wichtig, sondern auch bestimmt Fehler zu vermeiden. 

Ich bin jetzt seit 20 Jahren mit meinem Partner zusammen, seit 13 Jahren verheiratet. Da sollte man doch meinen, dass wir den Dreh raus haben. Als wäre das so einfach!



Wenn ich unsere Protagonisten in „Call me Baby“ anschaue, begehen sie fast jeden Fehler, den man begehen kann.

Doch was ist der Schlüssel zum Glück?



Der größte Fehler in einer Partnerschaft ist zweifellos das Schweigen.
Wenn Partner nicht mehr miteinander reden ist das oft der Anfang vom Ende. Mangelnde Kommunikation ist der häufigste Trennungsgrund. 

Also: Reden, reden, reden - über Träume, Hoffnungen, Wünsche genauso wie über den Alltag und Probleme - und zuhören. Ein simples "Wie war dein Tag?" ist gar nicht so schwer. Interesse zeigen, denn mangelnde Kommunikation zeugt von Desinteresse. Und selbst streiten gehört in einer gesunden Beziehung dazu. Eine aufrichtige und offene Kommunikation ist wichtig. 


Gegenseitiges Verständnis und Ehrlichkeit bilden ebenso die Basis einer dauerhaften Beziehung. 
Gegenseitiges Verständnis ist neben einer guten Kommunikation die Basis für eine feste und dauerhafte Beziehung. Nach einem Streit auf den Partner zugehen macht nicht schwächer, sondern die Beziehung eher stärker. 
Verständnis für die Interessen des Partners zeigen und versuchen sie ein wenig zu teilen. Das muss nicht bedeuten, dass man sich selbst verstellen und seine eigenen Hobbies abtun soll. Aber wenn man ein wenig Interesse am Partner und seinen Vorlieben zeigt, versteht der andere, dass er akzeptiert wird und seine Hobbys nicht als Unsinn abgetan werden.

Eine Beziehung kann nicht auf Lügen und Verschleierungen aufgebaut werden. Beim Kennenlernen werden oft Übertreibungen, Schwindeleien und Lügen eingesetzt, um dem Anderen den perfekten Partner vorzuspielen, sich interessant zu machen.
Dabei spielt die Ehrlichkeit eine enorme Rolle. Das Verstecken von Bedürfnissen, die Vorspielung falscher Tatsachen erreichen genau das Gegenteil. Enttäuschungen sind vorprogrammiert.

Den Partner so akzeptieren wie er ist ist ganz wichtig.

Partner müssen nicht immer die gleichen Sichtweisen haben, um eine erfüllte Beziehung zu führen. Ein ganz fataler Fehler ist, den anderen verändern oder umerziehen zu wollen. Man muss den Partner mit all seinen Eigenarten, Fehlern, Wünschen und Träumen akzeptieren.


Wenn der Partner ständig seine Socken liegen lässt, ist das eine Kleinigkeit und den Ärger nicht wert. Man sollte solche banalen Dinge nicht nicht hochkochen lassen, sich darüber gemeinsam amüsieren und die Energie in wichtigere Dinge stecken.. 

Der Verlust von Körperlichkeit ist ebenfalls ein Beziehungskiller.
Körperliche Nähe ist ebenfalls ein wichtiges Element in liebevollen Beziehung. Dabei geht es nicht unbedingt um Sex. Kuscheln, Händchen halten und küssen sind sehr wichtig. Geht dies dem Paar verloren, dann breiten sich sehr schnell Unzufriedenheit und Frust aus. 

Die Liebe sollte man nie als Selbstverständlichkeit nehmen. Sie erhält im Laufe der Zeit oft keine Wertschätzung mehr. Dies führt auf Dauer zu Enttäuschungen. Dabei ist die Liebe  ein echtes Geschenk. Fürsorge, Anerkennung, Lob, kleine Aufmerksamkeiten und ein Dankeschön sind sehr wichtig im Alltag und zeigen dem Partner, dass er etwas bedeutet, respektiert und gewürdigt wird. 

Zu sehr aufeinander zu sitzen ist auch nicht gut. Zeit zu zweit ist enorm wichtig, vor allem wenn Kinder in der Partnerschaft vorhanden sind. 
Am Anfang einer Beziehung möchte man jede Minute mit dem Partner verbringen. Doch auf Dauer gesehen führt dieser Wunsch in eine Sackgasse. Man muss sich seine Individualität und Freiräume bewahren, Freundschaften pflegen und den  eigenen Interessen nachgehen. Das bereichert nicht nur die Beziehung sondern macht einen interessanter für den Partner.


Auch Misstrauen und Eifersucht können belastend sein. Freiräume und Privatsphäre sind unabdingbar. Das Stöbern im Smartphone des Partners ist ebenso tabu wie Kontrolle in den sozialen Netzwerken. Vertrauen ist das Zauberwort.



Wenn man dies alles beachtet und den Partner so behandelt, wie man selbst gerne behandelt werden möchte, steht einer glücklichen und langfristigen Beziehung nichts im Wege.







Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 22.01.2018
Aktuelle Ausgabe: 22.01.2018
Verlag: Cursed Verlag
ISBN: 9783958231221
Flexibler Einband 131 Seiten
Sprache: Deutsch
Kaufen? Amazon






Das Gewinnspiel:

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen.

Preise

1. Platz: 1x Call me Baby in Print (zum ET) + Turnbeutel 
2. Platz: 1x Call me Baby in Print (zum ET)
3. Platz:1x Call me Baby als E-Book im Wunschformat


Beantwortet die Tagesfrage und sichert euch heute eins von 5 Losen. 

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet folgende Gewinnspielfrage:

Habt ihr eure große Liebe schon gefunden? Wie umschifft ihr die kleinen und größeren Widrigkeiten eurer Beziehung? Habt ihr einen speziellen Beziehungstipp? 

Bewerbung ist bis einschließlich 14. Januar 2018 möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Den gesamten Tourplan findet ihr auf der Seite der Netzwerk Agentur Bookmark. Dort werden auch am 15.01.2018 die Gewinner bekannt gegeben.


Viel Spaß bei den weiteren Stationen der Blogtour und viel Glück beim Gewinnspiel.


Eure Christine

Die benutzten Bilder in diesem Beitrag sind alle von Pixabay.

Kommentare:

  1. Hi,
    ich glaube man muss akzeptieren, dass der anfängliche Rausch der Gefühle verfliegt und dann muss man aber eine Vertrauensbasis haben, gemeinsame Ziele, respektvoller Umgang und die Bereitschaft Kompromisse zu schließen.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Christine,
    für die Challenge wären es jeweils ein Post für die Aufgaben. Wenn du magst und beide machen möchtest kannst du aber gern beide in einen packen:-) Ich bin schon gespannt auf deine Antworten.
    Ganz liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christine,
    ich bin seit 35 Jahren mit meiner großen Liebe zusammen, davon 30 Jahre verheiratet. Vertrauen und Ehrlichkeit sind sehr wichtig, Zusammenhalten in schwierigen Zeiten macht bessere Zeiten noch wertvoller.
    Liebe Grüße
    Gabi W.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin mit meinem Freund seit über 9 Jahren zusammen. Wir streiten nicht sehr oft, aber bisher haben wir es immer wieder hinbekommen. Einen speziellen Tipp habe ich jedoch nicht. Bei uns passt es einfach ;)

    AntwortenLöschen