Samstag, 13. August 2016

Rezension zu „Dirty Rowdy Thing - Weil ich dich will“ von Christina Lauren





Rezension zu
„Dirty Rowdy Thing - Weil ich dich will“
von Christina Lauren




Cover: MIRA Taschenbuch



Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 18.07.2016
Aktuelle Ausgabe : 18.07.2016
ISBN: 9783956495823
Flexibler Einband 304 Seiten
Sprache: Deutsch










Inhalt:

Eine kontrollierte College-Absolventin. Ein raubeiniger Kanadier. Ein schicksalhaftes Wiedersehen in San Diego … Harlow überlässt nichts dem Zufall. Das einzig Chaotische in ihrem Leben war die spontane Vegas-Blitz-Ehe mit dem umwerfenden Kanadier Finn, der ihr eine unvergessliche, wilde Nacht bescherte. Eigentlich hatte sie die Sache abgehakt, doch als eine familiäre Krise sie aus der Bahn zu werfen droht, kommt ihr Finns unverhoffter Besuch als Ablenkung gerade recht … Finn weiß, dass es starken Frauen wie Harlow guttut, im Bett einfach mal die Kontrolle abzugeben. Logisch, dass er seiner scharfen Ex die offenbar schmerzlich vermissten Höhepunkte spendiert, auch wenn er eigentlich gerade ganz andere Probleme hat. Aber wer sagt schon Nein zu sensationellem Sex ohne Verpflichtungen? Doch dann stellt Finn verblüfft fest, dass er mehr von Harlow will …

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der "Wild"-Reihe. Die einzelnen Teile sind allerdings alleine und getrennt voneinander lesbar, da immer ein anderes Pärchen im Mittelpunkt steht.

Ich habe das Buch angefangen, bin direkt in die Handlung abgetaucht und konnte es nicht mehr aus der Hand legen - auch ohne den ersten Teil der Reihe zu kennen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig, gefühlvoll, humorvoll und man spürt das Knistern, die Erotik und die Leidenschaft zwischen den Protagonisten von Beginn an. Die Autorinnen haben eine einnehmende Atmosphere geschaffen, der man sich nicht entziehen konnte.

Am Anfang hat es mir allerdings etwas an Tiefe und Handlung gefehlt. In den ersten 100 Seiten haben die Sexszenen überwogen. Aber diese waren alles andere als geschmacklos und ordinär beschrieben. Sie waren heiß, knisternd und gefühlvoll, sehr direkt und voller erotischer Spannung, aber geschmackvoll, ohne vulgär zu sein. Die beiden Autorinnen sind nicht umsonst bekannt für ihre erotischen Szenen.
Doch dann wurde aus dem reinen Sex plötzlich so viel mehr, mehr Tiefe als ich erwartet hatte.

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich gezeichnet und bringen alleine dadurch schon viel Farbe, Spannung, Charme und auch Komik in die Handlung.

Ich mochte sowohl Harlow als auch Finn sehr gerne. Die beiden sind wie Tag und Nacht, kommen aus den unterschiedlichsten Welten und scheinen kaum Berührungspunkte zu haben - außer der sexuellen Anziehungskraft. Die beiden brauchen einander, wollen sich von persönlichen Problemen ablenken und genießen den Sex. Doch aus dem Sex wird sehr schnell viel mehr.

Das Buch hat mich gut unterhalten, mir ein paar prickelnde Momente beschert und mir eine packende und schöne Lesezeit beschert.

Ich bin sehr gespannt auf die Geschichte von Oliver und Lola. Doch zuvor werde ich den ersten Teil der Reihe auch noch lesen.

Fazit:

Leseempfehlung für diesen wunderbar romantischen, gefühlvollen Roman, in dem das Knistern greifbar ist und der mich gefesselt hat.

★★★★☆
4 von 5 Sternen

Vielen Dank an 
 




 für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen