Dienstag, 23. Februar 2016

Blogtour "Azur - Eine Diebin bricht aus" von Sabine Schulter



Hallo ihr Lieben und herzlich Willkommen zum 2. Tag der Blogtour zu "Azur - Eine Diebin bricht aus" von Sabine Schulter.

Gestern ist die Tour bei Iris gestartet. Sie hat euch die Autorin näher vorgestellt.

Heute möchte euch die "Sin und Miriam"-Trilogie näher vorstellen.




Die Trilogie erzählt die Geschichte von Sin, dem Wächter und Miriam, der Erwachten. Sie spielt in unserer Welt. Doch verborgen vor den Menschen existiert Magie. Durch ein  Gewebeknäuel im Magen wird die Magie absorbiert, so dass die Menschen von all dem, was um sie herum passiert, nichts mitbekommen.
Miriam jedoch ist anders. Sie ist eine Erwachte. Ihr Körper hat das Gewebsknäuel abgestoßen und sie ist dadurch in der Lage, die Magie zu sehen.

Mit "Die Erwachte" startet der Auftakt zur "Sin und Miriam"-Trilogie an dieser Stelle.

Miriam ist Medizinstudentin. Und sie ist anders. Sie gehört zu den wenigen Erwachten. Doch bisher wusste sie noch nichts davon. Mitten in München erschließt sich dem Leser nach und nach eine magische Welt, die er gemeinsam mit Miriam Stück für Stück erkundet. Doch diese neue Welt birgt nicht nur Vorteile. Eine ständige Bedrohung lauert über ihr - die Suchenden, angelockt durch ihr Blut. Doch sie ist nicht alleine. Sie hat Wächter an ihrer Seite, die sie beschützen. Sin gehört zu den Limaren und kann Magie benutzen.
Doch Miriam lässt sich nicht unterkriegen und stellt sich gemeinsam mit ihnen den Suchenden und der Gefahr.

Die Geschichte ist nicht durchweg von purer Action und Spannung getrieben. Aber das braucht sie in meinen Augen auch gar nicht. Freundschaft, Liebe, Vertrauen spielen hier ebenso eine große Rolle. Eine gewisse Grundspannung herrschte durchgehend, die sich immer weiter steigerte und dann am Schluss im finalen Kampf endete.

Mit "Das Phyralit" geht die Geschichte um Sin und Miriam weiter.

Der zweite Teil der Trilogie spielt 2 Jahre nach den Geschehnissen in München und entführt Sin und Miriam nach Ägypten. Die Suchenden haben eine Methode entwickelt, um den magischen Bäumen ihre Magie zu entziehen. Die ersten Bäume sind bereits abgestorben. Deshalb machen sich Miriam und ihre Wächter in Ägypten auf die Suche nach dem Ursprung des Phyralits und den ältesten der magischen Bäume, um Antworten zu finden.
Es beginnt eine Suche voller Gefahren, Spannung, Freundschaft, Liebe und Verrat, die auch viele Antworten mit sich bringt.

Den Abschluss der Trilogie bildet "Der Kampf der Wächter". Er spielt ein knappes Jahr nach den letzten Ereignissen.
Als ein Erwachter von seinem eigenen Wächter ermordet wird, ist allen klar, dass die Anti-Erwachten-Bewegung auch Deutschland erreicht hat. Sun schart die Erwachten um sich herum in München zusammen. Nun müssen sie nicht nur gegen die Suchenden kämpfen, sondern auch gegen andere Wächter, was schnell zu einer emotionalen Belastung und Gewissensfrage wird. Die Verräter sind überall, auch in ihren obersten Reihen. Wem kann man noch trauen? Wer ist Freund, wer Feind?



Ich habe die Bücher verschlungen, die Geschichte hat mich vollkommen überrascht, begeistert und geflasht. Diese besondere Mischung aus Romantik, Spannung und Action, gespickt mit grandiosen Fantasyelementen in einer magischen Welt, machen diese Trilogie zu etwas ganz besonderem.
Ich kann euch allen nur empfehlen sie zu lesen und euch überraschen und begeistern zu lassen.


Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß bei der Blogtour.

Morgen geht es bei Julia mit dem Thema "Die Welt von Azur - Traumperlen, Diebe, Behüter" weiter.



Natürlich gibt es auch noch etwas Schönes zu gewinnen:
 
Dieses wunderschöne Ringbuch.



Die Frage zu meinem Beitrag lautet:

Wenn ihr die Magie in unserer Welt sehen könntet, was würdet ihr erwarten zu sehen? Wie würdet ihr mit dieser neuen Fähigkeit umgehen?



Und so könnt ihr teilnehmen:

1. Beantwortet die Fragen auf den einzelnen Blogs und löst die gestellten Aufgaben. Alle Fragen und Aufgaben beziehen sich auf die aktuellen Beiträge.
2. Nur wer alle Fragen auf allen Blogs beantwortet und alle Aufgaben gelöst hat, hüpft mit in den Lostopf für die einzelnen Gewinne.
3. Hinterlasst unter mindestens einem der Beiträge eure E-Mail-Adresse, damit die Autorin euch im Gewinnfall benachrichtigen kann. Ohne Hinterlassen der E-Mail-Adresse entfällt die Teilnahme an der Blogtour.
4. Wer seine E-Mail-Adresse nicht öffentlich posten möchte, hat die Möglichkeit der Autorin bei Facebook eine persönliche Nachricht zukommen zu lassen (Sabine Schulter bei Facebook).
5. Das Gewinnspiel endet am 05.03.1026 um 23:59 Uhr. Die Gewinner werden am 06.03.2016 benachrichtigt.




 Blogtourstationen
Tag 1 –Autorenvorstellung bei Iris -  Lilas lauschige Leseecke
Tag 2 – Die Sin und Miriam Trilogier hier bei mir - Unsere zauberhaften Bücherwelten

Tag 3 – Die Welt von Azur bei Julia - Blonderschatten's Welt der Bücher

Tag 4 – Die Charaktere bei Caro -  All You Need Is A Lovely Book

Tag 5 – Zusammenfassung von Band 1 bei Anna - Magische Momente in der kleinen Bücherwelt

Tag 6 – Vorgeschmack auf Band 2 bei Krissi - Mein Buch - Meine Welt
 
Teilnahmebedingungen:
 
 
Für die Teilnahme an der Verlosung ist es erforderlich, dass ihr mindestens 18 Jahre alt seid oder das Einverständnis eurer Eltern habt.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Für eventuelle Verluste auf dem Postweg wird keine Haftung übernommen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die persönlichen Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und werden nicht an dritte weitergegeben.
Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und auf den Blogs bekannt gegeben.

Kommentare:

  1. Guten morgen,
    Danke schön für die tolle Vorstellung der Trilogie. 😊

    Was ich erwarten würde, ich glaube fantasyvolle Kreaturen, die es gar nicht gibt, vielleicht sehen sie auch aus wie Menschen. Vielkeicht such irgendwie eteas unrealistisches, wie sprechende Bäume oder Tiere. Das die Magie alles heilen kann und die Menschen die man liebt beschützen kann.
    Wenn ich die Fähigkeit dazu hätte, würde ich auch gegen das Böse kämpfen, umsonst hätte man die Gabe ja nicht erhalten.

    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    Hm, Magie in unserer Welt.O.K. ich würde sie gerne als kleine Sterne leuchten und funkeln sehen.

    Und ich hätte gerne eine Fähigkeit zum Heilen der Menschen bei seelischen und körperlichen Beschwerden/Leiden.

    LG..Karin..

    PS: Bei Iris habe ich meine Daten schon notieren lassen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich würde wohl erwarten magische Wesen sehen zu können, die andere ohne diese Gabe nicht sehen können.
    Wenn ich magische Fähigkeiten hätte, würde ich versuchen sie für das Gute einzusetzen.

    LG
    SaBine
    (kupfer-sabine@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)
    Ich liebäugle schon ein wneig länger mit dieser Trilogie. Ich bin ja ein absoluter Fan von "Azur" und die Vorstellung hat mir die Reihe eigentlich nur noch schmackhafter gemacht :D Naja, dann werden die Bücher wohl bald einziehen..bisher habe ich jedenfalls nur Gutes gehört :)
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an, muss ich sagen. So kleine Kobolde an der Straßenecke oder kleine Feen. Das wäre toll :) Vielleicht auch sprechende Tiere und Pflanzen...wer weiß...Vielleicht würde man an bestimmten Stellen auch Nebel sehen, wo es Geheimnisse oder gefährliche Orte oder so gibt. Und bestimmt gibt es sogar ganze Orte, die man sonst nicht sehen kann. Bei der Vorstellung fällt mir auf, dass ich gern wissen würde, was Miriam sieht :D Okay...nächster Pluspunkt für die Reihe ;)
    Liebste Grüße,
    Julia

    geschichtentaenzer.blogspot.de
    juliaschu10@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde es gerne sehen, wenn es diese bestimmte kleine Art von Magie in unserem Leben gäbe, die nur auf den zweiten Blick erkennbar wäre. Besonderes Gespür für Heilungen und Geschicke, die fast noch als normal durchgehen könnte, aber schon das Unnatürliche streift..
    Liebe Grüße, Lina
    lina.heckhoff@gmx.de

    AntwortenLöschen
  6. Ah, schwere Frage! Ich denke auch, dass ich dann magische Wesen sehen würde . Aber eigentlich bin ich auch ohne Magie ganz zufrieden.
    Lg
    Sarah
    Ruengchen@web.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christine, das Gewebeknäuel im Magen klingt schon ein wenig ekelig ... ;-) Ich denke, die Magie würde wie silberne Fäden aussehen. Und sollte ich plötzlich magische Fähigkeiten bekommen, würde ich versuchen, sie für die Allgemeinheit zu nutzen, ohne dass es jemand weiß. LG Hen

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    schwere Frage....ich denke es wäre hauptsächlich in Form von Lichtern und so. In allen möglichen Farben und Formen! Es wäre mega toll, wenn Magie vorhanden wäre und man damit gutes tun könnte!!!

    Lg
    Gaby

    AntwortenLöschen
  9. Guten morgen❤
    Ich würde mir erhoffen die Aura der Menschen zu sehen und die Seelen, derjenigen die noch nicht vollständig von uns gegangen sind❤
    Viele liebe Grüße Sabrina
    boltesabrina@gmail.com

    AntwortenLöschen